Gra­fik­kar­ten­lüf­ter steu­ern

PC Magazin - - Desktop & Software -

Mit dem Tu­ning-Tool MSI Af­ter­bur­ner kön­nen Sie die Dreh­zahl des Gra­fik­kar­ten­lüf­ters ma­nu­ell an­pas­sen.

Das ge­schieht be­quem über die Lüf­ter­kur­ve, ei­nem Gra­phen, auf der die Dreh­zahl (ver­ti­ka­le Ach­se) in Ab­hän­gig­keit von der Chip­tem­pe­ra­tur (ho­ri­zon­ta­le Ach­se) an­ge­zeigt wird.

1 Die Lüf­ter­kur­ve ru­fen Sie auf, in­dem Sie im Haupt­fens­ter auf das Zahn­rad-Sym­bol kli­cken und im Tab Lüf­ter ein Häk­chen bei Ak­ti­vie­ren der be­nut­zer­de­fi­nier­ten Lüf­ter­kon­trol­le set­zen.

2 Durch Ankli­cken und Zie­hen der Lüf­ter­kur­ve mit der Maus kön­nen Sie das Lüf­ter­ver­hal­ten in­di­vi­du­ell an­pas­sen. Dreht et­wa der Lüf­ter im Leer­lauf zu schnell, zie­hen Sie die Lüf­ter­kur­ve an der ent­sp­re- chen­den Stel­le nach un­ten. Um­ge­kehrt kön­nen Sie den Lüf­ter auf die­se Wei­se auch durch An­he­ben der Kur­ve an­wei­sen, be­reits bei nied­ri­ge­ren Tem­pe­ra­tu­ren schnel­ler zu dre­hen.

3 Wie das Tool die Chip­tem­pe­ra­tur kon­trol­lie­ren soll, le­gen Sie im Tab Über­wa­chung fest. Auf Wunsch zeigt MSI Af­ter­bur­ner die GPU-Tem­pe­ra­tur bei­spiels­wei­se als Tray-Icon an und schlägt Alarm, wenn ei­ne fest­ge­leg­te Tem­pe­ra­tur über­schrit­ten wur­de. Schief­ge­hen kann im Prin­zip nichts: Ak­tu­el­le Gra­fik­chips tak­ten au­to­ma­tisch her­un­ter, so­bald die Chip­tem­pe­ra­tur ei­nen kri­ti­schen Wert über­schrei­tet, der bei et­wa 80 °C liegt.

MSI Af­ter­bur­ner passt die Lüf­ter­dreh­zahl in­di­vi­du­ell an die GPU-Tem­pe­ra­tur an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.