Si­cher­heit

Wich­ti­ge Pat­ches für Mi­cro­soft, An­dro­id, Mo­zil­la, Ado­be – und mehr

PC-WELT - - Inhalt -

Die Lü­cken be­tref­fen Win­dows, die Brow­ser Edge und In­ter­net Ex­plo­rer so­wie das .NET Frame­work. Ei­ne vor­ab via Twit­ter öf­fent­lich ge­mach­te Win­dows-lü­cke (CVE2018-8440) wird be­reits für An­grif­fe aus­ge­nutzt. Auch drei wei­te­re Schwach­stel­len wa­ren be­reits im Vor­feld ver­öf­fent­licht wor­den – zwei die­ser Lü­cken stuft Mi­cro­soft als kri­tisch ein. Im In­ter­net Ex­plo­rer hat Mi­cro­soft sechs, in Edge 15 Si­cher­heits­lü­cken be­sei­tigt. Acht Lü­cken sind es dies­mal in Of­fice, dar­un­ter ei­ne als kri­tisch ein­ge­stuf­te Schwach­stel­le (CVE-2018-8332) in Of­fice 2016. Ein Mit­tel ge­gen die als „Frag­ments­mack“(CVE-2018-5391) be­kann­te Dos-lü­cke (De­ni­al of Ser­vice) hat Mi­cro­soft bis Re­dak­ti­ons­schluss noch nicht fer­tig­ge­stellt. Sie be­trifft auch Li­nux. An­grif­fe zie­len auf den Ip-stack und er­fol­gen mit frag­men­tier­ten Ip-pa­ke­ten, die letzt­lich zur kom­plet­ten Aus­las­tung der CPU füh­ren kön­nen. Wei­te­re In­fos von Mi­cro­soft zu den ein­zel­nen Si­cher­heits­lü­cken und zu­ge­hö­ri­gen Up­dates fin­den Sie un­ter https://por­tal.ms­rc. mi­cro­soft.com/.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.