Of­fe­ne Ports schlie­ßen

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Windows & Software -

Im­mer wie­der ist von of­fe­nen Ports zu le­sen, über die An­grei­fer Zu­griff auf Ihr Win­dows-sys­tem er­lan­gen kön­nen. Ganz so dra­ma­tisch ist die Si­tua­ti­on nor­ma­ler­wei­se nicht, schließ­lich sind Sie auch durch die Fi­re­wall Ih­res Rou­ters aus­rei­chend ge­schützt. Falls Sie je­doch mit ei­nem Port­scan­ner fest­ge­stellt ha­ben, dass in Win­dows meh­re­re Ports of­fen ste­hen, oh­ne dass sie tat­säch­lich be­nö­tigt werden, dann kön­nen Sie sie über die Fi­re­wall-ein­stel­lun­gen schlie­ßen.

Ach­tung: Füh­ren Sie die­sen Tipp nur aus, wenn Sie si­cher sind, dass tat­säch­lich kein Pro­gramm die­sen Port für den Da­ten­aus­tausch mit an­de­ren Rech­nern oder ei­nem Ser­ver be­nö­tigt. Falls Sie spä­ter fest­stel­len soll­ten, dass ei­ne An­wen­dung nicht mehr wie ge­wünscht funk­tio­niert, lö­schen Sie die neu de­fi­nier­te Re­gel, in­dem Sie sie mit der rech­ten Maus­tas­te an­kli­cken und auf „Lö­schen“kli­cken.

So ge­hen Sie beim Blo­ckie­ren ei­nes Ports vor: Öff­nen Sie die Sys­tem­steue­rung, und kli­cken Sie da­rin in der Sym­bol­an­sicht auf „Win­dows De­fen­der Fi­re­wall“(Win­dows 10) be­zie­hungs­wei­se „Win­dows Fi­re­wall“(frü­he­re Ver­sio­nen). Wäh­len Sie in der lin­ken Spal­te „Er­wei­ter­te Ein­stel­lun­gen“, und mar­kie­ren

Über die „Ei­gen­schaf­ten“der Fi­re­wall-re­gel zu Out­look er­fah­ren Sie, dass das Mail­pro­gramm den UDP-PORT 6004 für sei­ne Ver­bin­dun­gen nutzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.