Den Bild­schirm rich­tig ein­stel­len

Falsch ein­ge­stell­te Mo­ni­to­re stres­sen die Au­gen und min­dern die Kon­zen­tra­ti­on. Vor al­lem bei ei­nem un­schar­fen Bild, da die Auf­lö­sung nicht op­ti­mal ist und die Bild­schir­m­ele­men­te so zu groß oder zu klein er­schei­nen. Wir zei­gen, wie Sie Ih­ren Mo­ni­tor op­ti­ma

PC-WELT - - Pc-welt Plus / Pc-probleme Lösen -

1 Win­dows 10 er­kennt die Gra­fik­kar­te und den Mo­ni­tor nor­ma­ler­wei­se au­to­ma­tisch und stellt die Bild­schirm­an­zei­ge da­nach ent­spre­chend ein. Trotz­dem emp­fiehlt es sich, die An­zei­ge­ein­stel­lun­gen zu über­prü­fen: Denn manch­mal be­herr­schen Mo­ni­tor und Gra­fik­kar­te hö­he­re Auf­lö­sun­gen, ge­le­gent­lich ist die ein­ge­stell­te Auf­lö­sung zu hoch für ei­ne op­ti­ma­le Schär­fe und hin und wie­der flim­mert der Mo­ni­tor bei län­ge­rem Be­trieb. Um die der­zeit ein­ge­stell­te Bild­schirm­auf­lö­sung zu kon­trol­lie­ren, kli­cken Sie ganz ein­fach mit der rech­ten Maus­tas­te auf ei­ne freie Stel­le auf dem Desk­top und wäh­len „An­zei­ge­ein­stel­lun­gen“. 2 Nun öff­net sich ein Ein­stel­lungs­fens­ter, in dem Sie im Ab­schnitt „Ska­lie­rung und An­ord­nung“un­ter „Auf­lö­sung“die Bild­schirm­auf­lö­sung än­dern kön­nen. Für den Fall, dass meh­re­re Mo­ni­to­re an Ih­ren Com­pu­ter an­ge­schlos­sen sind, wäh­len Sie durch An­kli­cken des ent­spre­chen­den Recht­ecks im Fens­ter den Mo­ni­tor aus, für wel­chen Sie die Bild­schirm­auf­lö­sung än­dern möch­ten. 3 Kli­cken Sie jetzt in das Aus­klapp­feld un­ter­halb von „Auf­lö­sung“. Win­dows 10 zeigt Ih­nen dar­auf­hin sämt­li­che für Ih­ren Mo­ni­tor ver­füg­ba­re Auf­lö­sun­gen an. Welche Auf­lö­sungs­mo­di Ih­nen Win­dows hier zur Aus­wahl an­bie­tet, va­ri­iert ab­hän­gig von Bild­schirm­mo­dell so­wie Mo­ni­t­or­grö­ße, Gra­fik­kar­te, in­stal­lier­tem Gra­fik­kar­ten­trei­ber und dem der­zeit ver­wen­de­ten Bild­schirm­pro­fil. Kli­cken Sie die Bild­schirm­auf­lö­sung (bei­spiels­wei­se 1920 x 1080 Pi­xel) an, die Sie für Ih­ren Mo­ni­tor ein­stel­len möch­ten. 4 Wir emp­feh­len Ih­nen, zur op­ti­ma­len Darstel­lung die so­ge­nann­te na­ti­ve Auf­lö­sung zu ver­wen­den, die in der Lis­te mit dem Zu­satz „(emp­foh­len)“ge­kenn­zeich­net ist. Wenn Sie sich nicht si­cher sind, wie hoch die na­ti­ve Auf­lö­sung Ih­res Mo­ni­tors ist, dann se­hen Sie ein­fach im Hand­buch nach.

5 So­bald Sie nun ei­nen Ein­trag in der Lis­te an­kli­cken, über­nimmt Win­dows die ge­wähl­te Auf­lö­sung. Sie ha­ben dar­auf­hin 15 Se­kun­den Zeit, um auf „Bei­be­hal­ten“oder „Zu­rück­set­zen“zu kli­cken, an­schlie­ßend kehrt Win­dows 10 au­to­ma­tisch zur vor­he­ri­gen Auf­lö­sungs­ein­stel­lung zu­rück. Kommt Ihr Mo­ni­tor mit der neu­en Auf­lö­sung nicht zu­recht, war­ten Sie ein­fach, bis die Auf­lö­sung zu­rück­ge­setzt wird.

6 Bringt die aus­ge­wähl­te Bild­schirm­auf­lö­sung ei­ne Darstel­lungs­ver­bes­se­rung ge­gen­über der bis­he­ri­gen Auf­lö­sung, so kli­cken Sie auf „Bei­be­hal­ten“. Wenn Sie ei­nen zwei­ten Mo­ni­tor am Com­pu­ter an­ge­schlos­sen ha­ben, soll­ten Sie auch sei­ne Auf­lö­sung über­prü­fen. Wie­der­ho­len Sie da­zu die Schrit­te 2 bis 5.

7 Jetzt steht die Kon­trol­le der Bild­wie­der­hol­fre­quenz an. Scrol­len Sie im Fens­ter nach un­ten und kli­cken Sie auf den Text-link „Er­wei­ter­te An­zei­ge­ein­stel­lun­gen“. Es öff­net sich ein Fens­ter, in dem Sie auf „Ad­ap­t­er­ei­gen­schaf­ten für Bild­schirm 1 an­zei­gen“kli­cken.

8 Im fol­gen­den Fens­ter brin­gen Sie mit­hil­fe ei­nes Klicks auf„ Mo­ni­tor“die gleich­na­mi­ge Re­gis­ter kar­ten ach vor­ne. Die Bild­wie­der­hol­fre­quenz für Ih­ren Mo­ni­tor stel­len Sie so­dann im Aus klapp feld „ Bild­schirm ak­tua­li sie rungs­ra­te“e in. Wenn hier nur ein Wert an­ge­zeigt wird, ist be­reits die rich­ti­ge Fre­quenz aus­ge­wählt. Kli­cken Sie auf „OK“, da­mit Win­dows die Ein­stel­lung über­nimmt. Wie in Schritt 5 müs­sen Sie die Än­de­rung dann noch mit ei­nem Klick auf „Än­de­run­gen bei­be­hal­ten“be­stä­ti­gen.

9 Über­prü­fen Sie im Fens­ter aus Schritt 1 nun noch die Ska­lie­rung für Schrift und Sym­bo­le, die da­durch in ei­ner sinn­vol­len Grö­ße am Dis­play dar­ge­stellt werden. Die in Win­dows 10 und An­wen­dungs­pro­gram­men vor­de­fi­nier­ten Grö­ßen werden mit dem Ska­lie­rungs­fak­tor mul­ti­pli­ziert und dann ent­spre­chend ver­grö­ßert dar­ge­stellt. Kli­cken Sie auf das Aus­klapp­feld un­ter „Grö­ße von Text, Apps und an­de­ren Ele­men­ten än­dern“. Wenn meh­re­re Mo­ni­to­re ver­bun­den sind, kli­cken Sie zu­nächst ein­mal auf das Ge­rät, für das Sie die Ska­lie­rung an­pas­sen möch­ten.

10 Wäh­len Sie ei­nen Ein­trag aus, um den Ska­lie­rungs­pro­zent­satz für Ih­ren Mo­ni­tor ein­zu­stel­len. Die meis­ten Desk­top- und Note­book­bild­schir­me lie­fern mit ei­nem Ska­lie­rungs­fak­tor im Be­reich von 100 bis 150 Pro­zent ein gut les­ba­res Bild. Mit „Er­wei­ter­te Ska­lie­rungs­ein­stel­lun­gen“kön­nen Sie Zu­satz­ein­stel­lun­gen vor­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.