Neue Soft­ware

Mul­ti­me­dia-sui­te

PC-WELT - - Inhalt - GE­TES­TET VON CORNELIUS PIRCH

Ne­ro Pla­ti­num 2019 – und mehr

In den 1990er Jah­ren als Brenn­pro­gramm „Burning ROM“für CDS und DVDS ge­star­tet, wur­de die Soft­ware fort­wäh­rend er­wei­tert. So ent­stand dar­aus ei­ne um­fas­sen­de Mul­ti­me­dia-sui­te mit ins­ge­samt sechs Pro­gram­men: ne­ben Burning ROM sind dies Ne­ro Vi­deo, Ne­ro Me­dia Ho­me, Ne­ro Back It Up, Ne­ro Re­co­de und der Au­di­als Mu­sic Re­cor­der. Neu ist Ne­ro Start, das säm­ti­che Funk­tio­nen über­schau­bar auf ei­ner Ober­flä­che zu­sam­men­fasst. So hat man so­fort Zu­gang zu al­len we­sent­li­chen Funk­tio­nen so­wie zur um­fang­rei­chen On­line­hil­fe.

Das wohl in­ter­es­san­tes­te Pro­gramm für all die­je­ni­gen, die vie­le Fo­tos, Fil­me und sons­ti­ge Me­di­en­da­tei­en an­ge­sam­melt ha­ben, ist Me­dia Ho­me. Es durch­sucht den Com­pu­ter, das Netz­werk und – das ist neu – nun auch One­d­ri­ve nach Mu­sik, Fil­men und Bil­dern, um all die­se In­hal­te an­schlie­ßend auf sämt­li­chen Ge­rä­ten für die Wie­der­ga­be zur Ver­fü­gung zu stel­len.

Ab­ge­se­hen vom Zeit­auf­wand funk­tio­nier­ten Su­che und Sor­tie­rung im Test durch­aus gut, le­dig­lich die gut durch­misch­te Vi­deound Film­samm­lung auf dem NAS ver­wirr­te das Pro­gramm et­was: Ei­ni­ge selbst ge­dreh­te Vi­de­os wur­den plötz­lich als Ki­no­fil­me ein­ge­stuft. Die In­te­gra­ti­on von One­d­ri­ve er­folg­te oh­ne Pro­ble­me; al­le dort ab­ge­spei­cher­ten Bil­der wa­ren schnell ka­ta­lo­gi­siert. Ein­zi­ges Man­ko ist hier, dass die Su­che nach den je­wei­li­gen In­for­ma­tio­nen im In­ter­net sehr viel Zeit in An­spruch nimmt.

Der Du­pli­ca­te Ma­na­ger fin­det zu­ver­läs­sig al­le dop­pel­ten Da­tei­en

Als sehr prak­tisch er­weist sich der Du­pli­ca­te Ma­na­ger. Die­ses Tool hilft, mehr­fach ab­ge­spei­cher­te Fo­tos zu lo­ka­li­sie­ren und bei Be­darf auch gleich zu lö­schen. Ein­zi­ger Kri­tik­punkt hier: Netz­wer­klauf­wer­ke oh­ne Lauf­werk­buch­sta­ben un­ter­stützt die Soft­ware nicht, es kön­nen nur lo­ka­le Fest­plat­ten durch­sucht wer­den. Die Leis­tung kann sich aber durch­aus se­hen las­sen; so wur­den im Test wirk­lich al­le Du­pli­ka­te ge­fun­den, so­gar ähn­li­che, nicht be­wusst an­ge­leg­te.

Ei­nes der High­lights in der Pla­ti­num Sui­te ist Ne­ro Vi­deo, das ein we­nig an den frü­her be­lieb­ten Win­dows Live Mo­vie Ma­ker er­in­nert, aber ei­nen weit grö­ße­ren Funk­ti­ons­um­fang auf­weist. Mit den Con­tent Packs wer­den vie­le neue Film­vor­la­gen und Ef­fek­te in­stal­liert, mit de­nen sich schnell an­spre­chen­de Vi­de­os und Dia­shows er­stel­len las­sen. Für Ein­stei­ger prak­tisch ist die „1-Click Vi­deo-sto­ry“: Man zieht ein Vi­deo in das Fens­ter von Ne­ro Vi­deo, so­fort wird ein kom­plet­ter Film er­stellt, mit Vor­spann und Ab­spann, den man dann nach Lust und Lau­ne be­ar­bei­ten kann – al­so Mu­sik hin­zu­fü­gen, Über­blen­dungs­ef­fek­te er­stel­len und vie­les mehr. Mit zwei wei­te­ren Klicks lässt sich das Werk auf DVD oder Blu­ray bren­nen und wei­ter­ge­ben.

Prak­tisch bei äl­te­ren Fil­men: Die schwar­zen Bal­ken oben und un­ten kön­nen mit ei­nem Maus­klick ent­fernt wer­den.

Ne­ro Vi­deo un­ter­stützt üb­ri­gens auch Ul­tra HD, al­so vier­mal hö­he­re Qua­li­tät ge­gen­über Full HD.

Die „1-Click Vi­deo-sto­ry“er­stellt Fil­me mit Vor- und Ab­spann

Über Burning ROM muss man nicht viel sa­gen, das Brenn­tool un­ter­stützt prak­tisch al­le be­kann­ten For­ma­te. Für das Bren­nen von Mu­sik-cds steht ei­ne au­to­ma­ti­sche Sound­ver­bes­se­rung zur Ver­fü­gung; mit dem Co­ver De­si­gner kann man gleich die Cd-hül­le gestal­ten.

Eben­falls ein High­light ist Ne­ro Re­co­de, das mit so ziem­lich al­len Vi­deo- und Au­dio­for­ma­ten zu­recht­kommt. So ist das Rip­pen nicht-ko­pier­ge­schütz­ter CDS, DVDS und Blu­rays kein Pro­blem, aber auch die um­ge­kehr­te Rich­tung funk­tio­niert sehr gut. So dau­er­te im Test die Kon­ver­tie­rung ei­nes mp4-spiel­films in das Dvd-for­mat und das Bren­nen ge­ra­de ein­mal ei­ne hal­be Stun­de. Auch die Über­tra­gung ei­ner Au­dio-cd aufs Smart­pho­ne war in kür­zes­ter Zeit er­le­digt; so­gar das rich­ti­ge Cd-co­ver wur­de aus­ge­wählt. Der Au­di­als Mu­sic Re­cor­der schließ­lich, mit des­sen Hil­fe sich Mu­sik von vie­len On­line-ra­dio­sen­dern strea­men und auf­neh­men lässt, er­wies sich da­ge­gen manch­mal als et­was um­ständ­lich zu be­die­nen.

Al­ter­na­ti­ven: Statt Burning ROM bie­tet sich die Free­ware Cd­bur­nerxp an (www.cd­bur­nerxp.se), für Re­co­de der Xil­isoft Vi­deo Con­ver­ter (www.xil­isoft.de), für Vi­deo Ma­gix Vi­deo 2019 (www.ma­gix.com) und für den Du­pli­ca­te Ma­na­ger das Gra­tis­tool Vi­si­pix (www.vi­si­pix.in­fo).

Fa­zit: Die „Ne­ro Pla­ti­num“-sui­te 2019 ist ein Kom­plett­pa­ket für das Mul­ti­me­dia-ma­nage­ment, das mit ei­nem gro­ßen Funk­ti­ons­um­fang punk­ten kann.

Mit der Funk­ti­on „1-Click Vi­deo-sto­ry“er­stel­len Sie schnell ei­nen Film mit Vor­spann und Ab­spann. Ver­schie­de­ne Ef­fek­te und ei­ge­nes An­pas­sen blei­ben aber wei­ter mög­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.