Kom­pa­ti­bi­li­tät zur Xbox One

PCgo - - Titelthema -

Ei­nes der er­klär­ten Zie­le bei Win­dows 10 ist es, sämt­li­che Mi­cro­soft-Platt­for­men mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Das be­tri t nicht nur Ta­blets und Smart­pho­nes, son­dern auch Mi­cro­softs Spiel­kon­so­le Xbox One, die der­zeit nach Ver­kaufs­zah­len re­la­tiv ab­ge­schla­gen den zwei­ten Platz hin­ter So­nys Play­Sta­ti­on 4 be­legt. Die Xbox One App soll für fri­schen Wind sor­gen. Die Ver­wal­tung von Spie­len, Freun­des­lis­ten, Nach­rich­ten und Achie­ve­ments soll da­mit auch über den PC mög­lich sein. Zu­dem wer­den Ga­mer in Win­dows 10 die Mög­lich­keit ha­ben, Xbox-One-Spie­le in Win­dows 10 auf dem PC zu strea­men. Zu den in­ter­es­san­te­ren Funk­tio­nen des neu­en Be­triebs­sys­tems ge­hö­ren Cross-Platt­form-Mul­ti­play­er-Spie­le. Laut Mi­cro­soft sol­len schon bald die ers­ten Win­dows-10-Spie­le er­schei­nen, in de­nen PC-Spie­ler ge­gen Xbox-One-Spie­ler an­tre­ten kön­nen. Das der­zeit po­pu­lärs­te Bei­spiel da­für ist Fa­ble Le­gends. Das Spiel wird gleich­zei­tig auf PC und Xbox One er­schei­nen – Spie­ler sol­len in je­der denk­ba­ren Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner Win­dows-10-PCs und Xbox-One-Kon­so­len ge­gen­ein­an­der an­tre­ten kön­nen. Am PC wer­den Spie­ler statt ei­nem Con­trol­ler zur Steue­rung auch Maus und Tas­ta­tur ver­wen­den kön­nen – das Spiel wird ex­klu­siv für Win­dows 10 und Xbox One er­schei­nen und die neue Gra kschnitt­stel­le Di­rec­tX 12 nut­zen.

Neue Ga­me-DVR-Funk­ti­on

Im Zeit­al­ter von YouTu­be-Stars wie Gron­kh oder Sa­ra­zar wird das Hoch­la­den von Spieleclips im­mer be­lieb­ter. So­wohl Play­Sta­ti­on 4 als auch Xbox One bie­ten be­reits ein­ge­bau­te Funk­tio­nen, um Vi­de­os auf­zu­zeich­nen und im An­schluss di­rekt auf YouTu­be oder ei­nen an­de­ren Ser­vice hoch­zu­la­den. Win­dows 10 soll dem in nichts nach­ste­hen. Die neue Xbox-Ap­pli­ka­ti­on wird da­her ei­ne ein­ge­bau­te Ga­me-DVR-Funk­ti­on ent­hal­ten, die es er­laubt, das Spiel­ge­sche­hen im Hin­ter­grund auf­zu­zeich­nen und es im An­schluss oh­ne gro­ße Mü­he bei YouTu­be hoch­zu­la­den. Un­ter­strei­chen möch­te der Red­mon­der Kon­zern da­mit vor al­lem den Com­mu­ni­ty­Ge­dan­ken hin­ter der App. Xbox soll mehr sein als nur ei­ne Kon­so­le. Geht es nach den Mi­cro­soft-Mar­ke­ting­stra­te­gen, soll der Na­me statt­des­sen für ein Spie­l­er­leb­nis ste­hen, das Ga­mer so­wohl vor dem hei­mi­schen Fern­se­her als auch auf dem Smart­pho­ne, dem Ta­blet und dem PC er­le­ben kön­nen. Ob Win­dows 10 wirk­lich ei­ne Re­vo­lu­ti­on für PC-Spie­ler wird, bleibt frei­lich ab­zu­war­ten. Wel­chen Nut­zen genau das Strea­m­ing von Xbox-Spie­len auf dem PC ha­ben soll, scheint im Mo­ment frag­lich. Mi­cro­soft wird sein Be­triebs­sys­tem und die Xbox App al­ler­dings mit der Zeit um neue Funk­tio­nen er­wei­tern und ver­su­chen, das Zu­sam­men­spiel zwi­schen Kon­so­le und PC in­ter­es­san­ter zu gestal­ten. Tat­säch­lich wün­schen sich vie­le Ga­mer mehr Spie­le mit Cross-Play-Funk­tio­nen, was vor al­lem des­halb sinn­voll sein könn­te, weil der­zeit ein Groß­teil al­ler Spie­le auf sämt­li­chen Platt­for­men gleich­zei­tig er­scheint: Die Ba­sis der Spie­ler, die für Mul­ti­play­er-Ses­si­ons zur Ver­fü­gung steht, wür­de da­durch dras­tisch er­wei­tert. Nach dem miss­glück­ten „Ga­mes for Win­dows Live“ist Win­dows 10 für Mi­cro­soft ei­ne ech­te Chan­ce, die Her­zen der PCSpie­ler zu­rück­zu­ge­win­nen. mm

Fa­ble Le­gends: das wohl ers­te Spiel, das die Cross-Play-Funk­ti­on von Win­dows 10 un­ter­stüt­zen wird.

31

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.