KIM SCHMITZ – DER ME­GA-MA­CHER

PCgo - - Titelthema -

Der Grün­der und Kopf hin­ter Me­ga ist Kim Schmitz. Der Kie­ler wur­de am 21. Ja­nu­ar 1974 ge­bo­ren. In den Neun­zi­ger­jah­ren mach­te er erst­mals als Ha­cker in der Mail­bo­xSze­ne von sich re­den. Zu die­ser Zeit zeig­te er ein Blue-Bo­xing-Ver­fah­ren in der Sen­dung „Mo­ni­tor“beim WDR. Da­mit war es mög­lich kos­ten­lo­se Te­le­fo­na­te zu füh­ren. 1994 wur­de er nach ei­ner Fest­nah­me we­gen Be­trugs und an­de­ren Ver­ge­hen zu zwei Jah­ren Ju­gend­haft auf Be­wäh­rung ver­ur­teilt, nach­dem er mit den Be­hör­den ko­ope­riert hat­te. Wäh­rend der Dot­com-Ära ar­bei­tet er als Un­ter­neh­mer und Be­ra­ter u.a. für die Te­le­kom. Da­nach grün­de­te er ein Si­cher­heits­un­ter­neh­men, das er spä­ter an den TÜV Rhein­land ver­kauf­te. Es folg­te die Kim­ves­tor AG, mit der er in den Ver­dacht des In­si­der­han­dels ge­riet. Nach ei­ner Flucht nach Thai­land, wur­de er 2002 nach Deutsch­land ab­ge­scho­ben. Es folg­te ei­ne Ver­ur­tei­lung auf Be­wäh­rung. Die Ge­burt des Kim Dot­com 2007 wur­de er das ers­te Mal mit dem Fi­le­sha­ring-Di­enst „Me­gau­pload“in Ver­bin­dung ge­bracht. 2010 zog er nach Neu­see­land und än­der­te sei­nen Na­men in Kim Dot­com. Am 19. Ja­nu­ar 2012 wur­de er in sei­nem Haus von der Po­li­zei fest­ge­nom­men. Der Vor­wurf: Co­py­right-Ver­let­zun­gen durch Me­gau­pload. Im Fe­bru­ar 2012 kam er aus der Un­ter­su­chungs­haft frei. Ein Ge­richt er­klär­te spä­ter die Durch­su­chungs­an­ord­nung für un­recht­mä­ßig. Dar­auf fol­gend ar­bei­te­te er an Me­ga. Die Cloud-Lö­sung ging am 19. Ja­nu­ar 2013 on­line. Mitt­ler­wei­le hat sich Schmitz aus dem ak­ti­ven Ge­schäft zu­rück­ge­zo­gen. Im Früh­jahr 2014 grün­de­te er die neu­see­län­di­sche „In­ter­net Par­ty“. Die Par­tei steht für schnel­le und güns­ti­ge In­ter­net-An­bin­dun­gen und mehr Si­cher­heit und Frei­heit im Netz. Der ge­bür­ti­ger Deut­sche Kim Dot­com ist ei­ne der schil­lernds­ten Per­so­nen der IT-Bran­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.