WLAN-VER­TEI­LER

PCgo - - Test Und Technik -

AVMs schlan­ker Du­al­band-Re­pea­ter 1750e kann bei­de WLAN-Fre­quenz­bän­der gleich­zei­tig nut­zen. Mit MIMO-Tech­nik bei je­weils drei Sen­de-Emp­fangs-Mo­du­len ste­hen im 5-GHz-Band bis zu 1.300 Mbit/s und im 2,4-GHz-Band bis zu 450 Mbit/s Band­brei­te zur Ver­fü­gung. Die Ver­bin­dung zum Ba­sis-Rou­ter bei der Ein­rich­tung des Frit­zWLAN Re­pea­ters läuft sehr ein­fach per WPSTas­te, der Re­pea­ter über­nimmt da­bei au­to­ma­tisch SSID(s) und Ver­schlüs­se­lung des Ba­sis-Rou­ters.

TIPP 1

Cross­band-Mo­dus ak­ti­vie­ren

Der Frit­zWLAN Re­pea­ter 1750e lässt sich so ein­stel­len, dass er sei­ne bei­den Funk­bän­der zur Über­brü­ckung der Stre­cken zum Rou­ter und Cli­ent je­weils kon­trär ver­wen­det. So kann er die Ver­bin­dung zum WLANRou­ter über das 2,4-GHz-Band her­stel­len, wäh­rend der WLAN-Cli­ent über das 5-GHz-Band mit dem Re­pea­ter ver­bun­den ist – oder an­ders­her­um. Der Vor­teil: Da bei­de Funk­bän­der un­ab­hän­gig sen­den und emp­fan­gen, kann ein Da­ten­pa­ket naht­los zwi­schen Rou­ter und Cli­ent über­tra­gen wer­den. Auf die­se Wei­se lässt sich die Über­tra­gungs­ra­te des Re­pea­ters um et­wa 50 Pro­zent stei­gern. Die­se Über­tra­gungs­mög­lich­keit wird auch als Cross­band-Re­pea­ting be­zeich­net. Im Web­me­nü des 1750e lässt sich die­se Funk­ti­on un­ter WLAN/Funk­ein­stel­lun­gen ak­ti­vie­ren.

TIPP 2

Als Ac­cess Po­int be­trei­ben

Der Frit­zW1750e lässt sich al­ter­na­tiv auch als ACWLAN-Ac­cess-Po­int be­trei­ben, um da­durch die Reich­wei­te ei­nes eher schwa­chen oder ver­al­te­ten HauptMo­dem-Rou­ters zu er­wei­tern. Hier­zu stellt man den 1750e auf den Be­triebs­mo­dus LAN-Brü­cke um. Da­nach wird das Ge­rät über des­sen Gbit-LAN-Port mit dem Rou­ter ver­bun­den.

AVMs 1750e un­ter­stützt das e zien­te Cross­band-Re­pea­ting. (Preis: 80 Eu­ro)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.