JAWBONE UP MO­VE

PCgo - - Test Und Technik -

Der Zö­ger­lich­keit der Kun­den möch­te UP Mo­ve mit Jawbone ent­ge­gen­wir­ken. Mit 50 Eu­ro ist der Fit­nessTra­cker ein Schnäpp­chen und wen­det sich da­durch na­tür­lich nicht an Leis­tungs­sport­ler, son­dern Ein­stei­ger, die Fit­ness-An­wen­dun­gen erst ein­mal aus­pro­bie­ren wol­len. Sie be­fes­ti­gen das Ge­rät an der Klei­dung mit ei­nem Clip oder mit ei­nem da­zu­ge­hö­ri­gen Arm­band (14 Eu­ro Auf­preis). Dem Preis ent­spre­chend soll­te man sei­ne Er­war­tun­gen an­pas­sen: Jawbone zählt Ih­re Schrit­te und misst Ih­re Be­we­gun­gen im Schlaf. Puls­mes­sung ist nicht in­be­gri en. Oh­ne Dis­play ist man auf ein Smart­pho­ne an­ge­wie­sen, das die­se Da­ten emp­fängt und aus­wer­tet. In der kos­ten­lo­sen App be­hal­ten Sie au­ßer­dem Über­blick über Ih­re Er­näh­rung. Ab­mes­sun­gen: 28 x 10 x 28 mm Ak­ku­lauf­zeit: 180 Ta­ge Jawbone, https://jawbone.com Preis: 50 Eu­ro

VOR UND NACH­TEI­LE

6 Mo­na­te Ak­ku­lauf­zeit, als Clip oder Arm­band ver­wend­bar

Kein Dis­play

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.