Ge­sun­der Men­schen­ver­stand

PCgo - - Praxis -

nut­zen. Mit­hil­fe die­ser Funk­ti­on ist es al­so pro­blem­los mög­lich, die von Ih­nen fest­ge­leg­te Ent­sperr­va­ri­an­te zu de­ak­ti­vie­ren, wenn sich Ihr An­dro­id-Smart­pho­ne zu Hau­se be

ndet oder in der Nä­he be­kann­ter Ge­rä­te, et­wa des Na­vi­ga­ti­ons­sys­tems im Au­to, ver­wen­det wird. Samsung hat Smar­tLock be­reits in­te­griert, un­ter an­de­rem im Ga­la­xy S5. Nach­dem Sie po­ten­zi­el­len Da­ten­die­ben den phy­si­schen Zu­gri auf Ihr Ge­rät er­schwert ha­ben, steht nun der Schutz vor di­gi­ta­len Ge­fah­ren auf dem Pro­gramm. An­dro­id ist in der Grund­ein­stel­lung be­reits auf Si­cher­heit ge­trimmt. Die Ent­wick­ler­op­tio­nen – in­klu­si­ve der zum Roo­ten er­for­der­li­chen Funk­ti­on USB-De­bug­ging – sind seit An­dro­id 4.2 gut ver­steckt, die In­stal­la­ti­on von Apps aus un­be­kann­ten Qu­el­len ist stan­dard­mä­ßig de­ak­ti­viert und al­le Apps wer­den vor dem Ein­spie­len ve­ri ziert. War­um den­noch im­mer wie­der Be­rich­te von Da­ten­dieb­stahl, un­be­merkt ver­sen­de­ten Pre­mi­um-SMS oder – wie kürz­lich im Fall der Fa­ke-App Dubs­mash 2 – der heim­li­che Auf­ruf von Por­no­sei­ten die Run­de ma­chen? Das liegt an der Blau­äu­gig­keit ei­ni­ger Nut­zer, die wahl­los im Play Sto­re an­ge­bo­te­ne Apps und Spie­le auf ih­ren Ge­rä­ten in­stal­lie­ren. Die­se An­wen­der sind sich nicht be­wusst, dass auch Apps, die in Googles On­line-La­den an­ge­bo­ten wer­den, ge­fähr­lich sein kön­nen. Da­bei ist es gar nicht ein­mal so schwer, gu­te von schlech­ten Apps zu un­ter­schei­den, da in den meis­ten Fäl­len drei Kri­te­ri­en Aus­kunft ge­ben: Wie lan­ge wird ei­ne App be­reits im Goog­le Play Sto­re an­ge­bo­ten? Wie vie­le An­wen­der ha­ben die App be­reits her­un­ter­ge­la­den? Wie be­wer­ten und kom­men­tie­ren die an­de­ren Nut­zer die App? Stol­pern Sie im Play Sto­re über ei­ne brand­neue App, die nur von ei­ner Hand­voll Nut­zer in­stal­liert wur­de, soll­ten Sie mit dem Ein­spie­len lie­ber ein paar Ta­ge war­ten, um nicht auf ei­ne Fa­ke-App oder Mal­wa­re her­ein­zu­fal­len. Die Alarm­glo­cken soll­ten aber auch dann klin­geln, wenn in­ner­halb we­ni­ger St­un­den oder Ta­ge meh­re­re Be­nut­zer Kom­men­ta­re wie „Tol­le App“, „Su­per“oder „Macht, was sie soll“hin­ter­las­sen ha­ben. Re­la­tiv si­cher sind hin­ge­gen Apps mit Hun­dert­tau­sen­den Down­loads und Er­fah­rungs­be­rich­ten, die sich über ei­nen län­ge­ren Zei­t­raum er­stre­cken. Al­ler­dings gibt es im­mer wie­der Fäl­le, in de­nen Ent­wick­ler ei­ne zu­nächst gu­te App, die von Tau­sen­den An­wen­dern ge­nutzt wur­de, ur­plötz­lich als Mal­wa­re miss­brau­chen. In die­sen Fäl­len hel­fen die ak­tu­ells­ten Be­nut­zer­kom­men­ta­re. Sind Sie sich nicht ganz si­cher, soll­ten Sie zu­nächst ein­mal im Web nach wei­te­ren In­for­ma­tio­nen zu die­ser App su­chen. ACH­TUNG: Im Ge­gen­satz zu iOS er­laubt An­dro­id auch die In­stal­la­ti­on von Apps, die nicht aus dem Goog­le Play Sto­re stam­men. Die­se – auch als Si­de­loa­ding be­zeich­ne­te – Vor­ge­hens­wei­se ist sehr ris­kant. Denn da die Her­stel­ler der Apps den Goog­le-Zer­ti zie­rungs­pro­zess nicht durch­lau­fen müs­sen, ist Miss­brauch Tür und Tor geö net. Dies gilt ins­be­son­de­re bei APK-Da­tei­en, die auf du­bio­sen Web­sei­ten an­ge­bo­ten wer­den.

App-Be­rech­ti­gun­gen prü­fen

Die O en­heit des Be­triebs­sys­tems er­mu­tigt vie­le Ent­wick­ler zum Pro­gram­mie­ren, so­dass für An­dro­id un­zäh­li­ge Se­cu­ri­ty-Apps zur Aus­wahl ste­hen. In der Pra­xis wirk­lich sinn­voll sind aber nur ei­ni­ge we­ni­ge Apps. In­ter­es­sant ist bei­spiels­wei­se ein Tool wie aS­po­tCat, das Sie über die Zu­gri srech­te al­ler in­stal­lier­ten Apps und im Hin­ter­grund lau­fen­den Ser­vices in­for­miert. Auf die­se Wei­se kom­men Sie Apps auf die Sch­li­che, die Der Fin­ger­ab­druck ist ein gu­ter Mit­tel­weg zwi­schen Si­cher­heit und Be­nut­zer­freund­lich­keit.

de­ak­ti­viert das Ent­sper­ren, wenn sich das Ge­rät an ei­nem be­stimm­ten Ort be ndet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.