PCgo-Bran­chen­t­re Ex­per­ten­ge­spräch Cloud­si­cher­heit

Am 8. Ok­to­ber ha­ben PCgo und PC Ma­ga­zin zum gro­ßen Bran­chen­treff in die Re­dak­ti­ons­räu­me in Haar ein­ge­la­den. Im Ex­per­ten­ge­spräch gin­gen wir der Fra­ge nach, wie Da­ten in der Cloud si­cher blei­ben. ❯ von Jörg Her­mann

PCgo - - Editorial -

Cloud ist über­all. Wir spei­chern dort un­se­re Da­ten und Mu­sik, wir tau­schen über ver­schie­de­ne Cloud-An­bie­ter un­se­re Fo­tos. Auch im Ge­schäfts­um­feld ge­win­nen Clou­dDi­ens­te im­mer grö­ße­re Be­deu­tung. Soft­ware wird in Un­ter­neh­men oft nicht mehr ge­kauft und auf PCs in­stal­liert, son­dern ge­mie­tet und als Cloud-Di­enst ge­nutzt. Das Gan­ze nennt sich Soft­ware as a Ser­vice (SaaS) und bie­tet Un­ter­neh­men enor­me Vor­tei­le: ge­rin­ge Sup­port-Kos­ten, im­mer ak­tu­el­le Pro- gramm­ver­sio­nen, kaum War­tungs­auf­wand. Und bei SaaS ist noch nicht Schluss: Gan­ze Netz­wer­ke wer­den in die Cloud aus­ge­la­gert, und Ser­ver ste­hen auch schon lan­ge nicht mehr im ei­ge­nen Fir­men­kel­ler. Kos­ten und Fle­xi­bi­li­tät sind da­bei ent­schei­dend. Die Nut­zung von so­ge­nann­tem In­fra­struc­tu­re as a Ser­vice (IaaS) ist nicht nur güns­ti­ger, es ist auch viel leich­ter ska­lier­bar: Wächst ein Un­ter­neh­men, mie­tet man ein­fach mehr Res­sour­cen da­zu, oh­ne selbst ho­he In­ves­ti­ti­ons­kos­ten zu ha­ben. Das ist ge­ra­de für ex­pan­die­ren­de Start-Ups und Mit­tel­ständ­ler ein ge­wal­ti­ger Vor­teil.

Wie si­cher sind die Da­ten?

Doch wie si­cher ist die Cloud? Die­ser Fra­ge sind wir in un­se­rem Ex­per­ten­ge­spräch nach­ge­gan­gen. Als kom­pe­ten­te Gäs­te durf­ten wir Andre­as Zen­gel von Sky­high Net­works, Hol­ger Müller vom Sys­tem­haus Fritz & Mac­zi­ol, Ul­rich Jä­ni­cke von Acon­so und El­mar Wit­te von

Mi­cro­soft be­grü­ßen. Da­bei wur­de klar, dass Fir­men wie Mi­cro­soft und Si­cher­heits­ex­per­ten wie Sky­high Net­works sehr viel in­ves­tie­ren, um Cloud Ser­vices ab­zu­si­chern. Die 100-pro­zen­ti­ge Si­cher­heit gibt es je­doch nicht. In ei­nem wa­ren sich aber al­le Ge­sprächs­part­ner ei­nig: Da­ten in der Cloud sind deut­lich schwe­rer zu ha­cken als in ei­nem ei­ge­nen Fir­men­netz­werk. Die Si­cher­heits­stan­dards sind dort ein­fach hö­her. Das gan­ze Ge­spräch nden Sie un­ter www.pc-ma­ga­zin.de/cloud2015 jh

Über 100 Bran­chen­ver­tre­ter ka­men am 8. Ok­to­ber in Haar zu­sam­men, um über die neu­es­ten Trends in der IT, Un­ter­hal­tungs­elek­tro­nik und Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­on zu dis­ku­tie­ren.

El­mar Wit­te von Mi­cro­soft (ganz rechts) er­klärt die ho­hen Si­cher­heits­an­for­de­run­gen bei O ce 365 und OneD­ri­ve.

Hol­ger Mül­ler vom IT-Sys­tem­haus Fritz & Mac­zi­ol be­rät mit­tel­stän­di­sche Fir­men. Im­mer mehr Fir­men set­zen da­bei auf Cloud-Diens­te. Fast 70% der IT-Ver­ant­wort­li­chen ge­ben da­für Kos­ten­grün­de an.

Ul­rich Jä­ni­cke bie­tet als CEO der Acon­so AG Per­so­nal­ma­nage­ment-Soft­ware an. Und die wird in­zwi­schen fast von der Hälf­te sei­ner Kun­den als Cloud-Lö­sung ver­wen­det – bei höchs­ten Si­cher­heits­stan­dards.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.