SPIO­NA­GE-TOOLS AUS­SPER­REN

Key­log­ger und an­de­re An­grei­fer sind Tools, die sich un­be­merkt im Sys­tem ein­nis­ten. Die un­er­wünsch­ten Pro­gram­me zeich­nen Ih­re Tas­ta­tur­ein­ga­ben auf, ma­chen Screen­shots Ih­rer Pro­gram­me und be­ob­ach­ten Sie bei Ih­rer Ar­beit. Das Pro­blem da­bei ist: Vie­le An­tivir

PCgo - - Praxis -

Key­log­ger, auf Deutsch „Tas­ten-Pro­to­kol­lie­rer“, sind ei­ne be­son­ders ese Spe­zi­es un­ter den Vi­ren und Troja­nern. Die klei­nen Tools nis­ten sich un­be­merkt im Sys­tem ein und zeich­nen al­le Ih­re Ein­ga­ben auf. Da­durch las­sen sich Zu­gangs­na­men, Kenn­wör­ter, On­li­nePINs und -TANs pro­blem­los auf­zeich­nen. Aber das ist nicht al­les: Die Tools ma­chen in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den un­be­merkt Auf­nah­men Ih­res Desk­tops und se­hen so al­le In­for­ma­tio­nen, die Sie auch se­hen. Wenn der PC oder das Note­book mit ei­ner Web­cam aus­ge­stat­tet ist, macht auch die­se re­gel­mä­ßig Auf­nah­men, spei­chert die Bil­der oder ver­sen­det sie an ei­nen An­grei­fer. An­sons­ten ver­hal­ten sich Key­log­ger ru­hig und wer­den nicht be­merkt.

Die ge­woll­te Über­wa­chung

Ne­ben Kri­mi­nel­len nut­zen auch vie­le El­tern Key­log­ger, um die Rech­ner ih­rer Kin­der zu über­wa­chen – aber auch ei­ni­ge Ar­beit­ge­ber ver­wen­den sol­che Tools. Her­kömm­li­che Vi­ren­scan­ner nden in vie­len Fäl­len den Key­log­ger nicht. Um sich zu schüt­zen, be­nö­tigt man spe­zi­el­le Tools, die den Rech­ner nach ge­nau die­sen An­grei­fern durch­su­chen, Alarm schla­gen und am bes­ten auch gleich ent­fer­nen. Auch in In­ter­net­ca­fés sind häu g Key­log­ger in­stal­liert. Da man die Spio­na­ge-Tools auf die­sen Rech­nern nor­ma­ler­wei­se nicht ent­fer­nen kann, hel­fen un­se­re Tipps bei ge­ne­rel­lem Ver­dacht auf ei­nen Key­log­ger. Im Kas­ten auf

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.