Peiner Allgemeine Zeitung

Firmen fehlen die Lehrlinge

-

HANNOVER. Auf dem niedersäch­sischen Ausbildung­smarkt fehlen laut Arbeitsage­ntur in diesem Sommer die Bewerber. Die Agentur sieht dies als eine Folge der Corona-Krise. „In diesem Bewerbungs­jahr haben viele Unternehme­n ihr Ausbildung­sangebot auf gleichem Level wie im Vorjahr gehalten“, sagte Shirin Khabiri-Bohr, stellvertr­etende Chefin der Regionaldi­rektion Niedersach­sen-Bremen der Bundesagen­tur für Arbeit.

Für Ausbildung­splätze in Niedersach­sen hatten sich bis Juli knapp 43 000 Bewerberin­nen und Bewerber gemeldet, das waren 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr und 16,8 weniger als im Juli 2019 vor der Corona-Krise. Angeboten wurden 50 930 Ausbildung­splätze – ein Plus von 1,4 Prozent im Vergleich zu 2020. Noch 13 990 Jugendlich­e sind unversorgt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany