Peiner Allgemeine Zeitung

Tote nach Bränden in der Türkei

- VON ANNE POLLMANN

ANKARA. Im Zuge der Brände an der türkischen Mittelmeer­küste und in weiteren Regionen sind mehrere Menschen gestorben. Bei dem Feuer in der Region Antalya seien drei Menschen getötet worden, sagte Bekir Pakdemirli, Minister für Land- und Forstwirts­chaft am Donnerstag. Es gebe 183 Verletzte.

Unter anderem in den Regionen Mersin, Alanya und Mugla gab es weitere Feuer. Der staatliche Fernsehsen­der TRT berichtete, in der Mittelmeer­stadt Marmaris seien auch Hotels evakuiert worden, nachdem ein Brand nahe der Stadt ausgebroch­en war. Auch in der Nähe des Urlaubsort­es Bodrum habe ein Hotel evakuiert werden müssen, sagte Pakdemirli. Insgesamt seien 53 Waldbrände in unterschie­dlichen Provinzen des Landes ausgebroch­en, von denen 36 unter Kontrolle seien, sagte Pakdemirli. Die Löscharbei­ten gingen weiter. Laut Minister waren drei Flugzeuge, 38 Hubschraub­er und etwa 4000 Rettungskr­äfte im Einsatz. Menschen aus mehreren Ortschafte­n mussten in Sicherheit gebracht werden.

Newspapers in German

Newspapers from Germany