Das En­twick­eln-Mo­dul im Überblick

Photoshop Lightroom - - Das Modul „entwickeln“ -

m Ende des vorheri­gen Kapi­tels zum Bi­b­lio­theks-Mo­dul haben wir mit der Ad-hoc-En­twick­lung einen er­sten Blick auf sch­nelle Möglichkeiten der Bild­verbesserung gewor­fen. Nach Im­port und Ver­schlag­wor­tung Ihrer dig­i­talen Neg­a­tive wid­men wir uns nun den kom­plex­eren Bild­bear­beitungsauf­gaben. Hierzu wech­seln wir in das En­twick­eln-Mo­dul.

ADiese Pal­ette er­möglicht Ih­nen den genauen Blick auf Ihr Bild. Klicken Sie ein­fach auf eine der Größe­nangaben oben, und das Bild zoomt herein. Adobe führte das DNG-For­mat (Dig­i­tales Nega­tiv) ein, um die Spe­icherung und den Zu­griff auf un­bear­beit­ete RAW-Dateien zu er­le­ichtern. Der Be­griff Nega­tiv ist eine Rem­i­niszenz an analoge Zeiten: Bevor Sie die tat­säch­lichen Far­ben und Ton­werte eines Bildes se­hen kon­nten, mussten Sie das

Nega­tiv in einer Dunkelka­m­mer en­twick­eln. Viele Werkzeuge im En­twick­eln-Mo­dul Dieses Di­a­gramm zeigt die Ton­wertverteilung im Bild an. Im Beispiel se­hen wir starke Schat­ten links und nur wenige Lichter. beziehen sich mit ihren Na­men auf die al­ten Tech­niken. Hier kön­nen Sie die Far­ben an­passen, die Ton­werte justieren und Ihrer Kom­po­si­tion den nachträglichen Fein­schliff ver­passen. Sie kön­nen eben­falls selek­tive An­pas­sun­gen Ihrer RAW-Dateien vornehmen, so­dass selbst sehr kon­trastre­iche Mo­tive noch über genü­gend Bild­in­for­ma­tio­nen in den Tiefen, Mit­ten und Lichtern ver­fü­gen. Diese Werkzeuge di­enen der Bild­verbesserung, wie etwa Zuschnei­den, Sen­sor­flecken ent­fer­nen oder tonale An­pas­sun­gen.

Die wichtig­sten Werkzeuge zur Bild­bear­beitung und für Fo­toko­r­rek­turen finden Sie im En­twick­eln-Mo­dul von Light­room

Ler­nen Sie die Haupt­merk­male Ihrer dig­i­talen Dunkelka­m­mer ken­nen

4 Grun­dein stel­lung en

Diese Pal­ette er­möglicht die Be­hand­lung typ­is­cher Bild­prob­leme wie un­ter­be­lichtete Schat­ten oder Far­b­ver­schiebun­gen durch fehler­haften Weißab­gle­ich der Kam­era. Im De­tail schauen wir uns diese Pal­ette auf der rechten Seite an.

5 SOLO-mo dus

Wenn mehrere Paletten gle­ichzeitig geöffnet sind, kann die Ober­fläche schnell unüber­sichtlich wer­den. Klicken Sie mit der rechten Maus­taste auf eine Pal­ette, und de­markieren Sie uner­wün­schte Paletten. Der SoloMo­dus sorgt dafür, dass im­mer nur eine einzige Pal­ette geöffnet ist.

6 Vorga

ben

Diese Vor­gaben er­möglichen um­fassende An­pas­sun­gen mit nur einem Mausklick. Sie verän­dern mehrere Ein­stel­lun­gen im En­twick­el­nMo­dul, um un­ter­schiedlich­ste kreative Looks zu er­hal­ten. Mehr zur Funk­tion von Vor­gaben le­sen Sie in Kapitel 7.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.