Porträt­bear­beitung Schritt für Schritt...................................138

Photoshop Lightroom - - Inhaltsverzeichnis -

Lassen Sie Ihr Model gut ausse­hen, in­dem Sie Pickel ent­fer­nen, die Haut we­ichze­ich­nen und Au­gen-De­tails ver­stärken

Die Porträtre­tusche kann eine der größten Her­aus­forderun­gen in der Nach­bear­beitung darstellen. Al­lzu oft wirken die Bilder un­natür­lich und über­trieben. Was aber bere­its vor dem Shoot­ing beim Make-up und den Haaren passiert, ers­paren Sie sich nachträglich am Rech­ner. Ein sat­tes Hauptlicht im Fo­to­stu­dio kann zusät­zlich Fältchen ver­schwinden lassen, so­dass ein ju­gendlicherer Teint entsteht. Auch Fil­ter vor dem Ob­jek­tiv sor­gen für eine leuch­t­ende, we­ich ausse­hende Haut mit schöner, feiner Struk­tur.

Für ein per­fek­tes Porträt kom­men Sie aber nie an der Nach­bear­beitung vor­bei. Ein Pickel oder schlecht sitzen­des Haar, und schon wird Ihr Model mit den Re­sul­taten nicht beson­ders zufrieden sein.

Light­room ver­fügt über eine um­fan­gre­iche Werkzeugsamm­lung, mit deren Hilfe Sie Ihr Model fan­tastisch ausse­hen lassen, ohne einen un­natür­lichen

Look zu erzeu­gen oder den Charak­ter zu stark zu verän­dern. In diesem Work­shop demon­stri­eren wir, wie Sie Hau­tun­rein­heiten ver­schwinden lasssen und mit Hilfe von Pin­sel­strichen ein gesun­des und frisch wirk­endes Haut­bild erzie­len. Ebenso ler­nen Sie, wie Sie Ver­schiebun­gen im Weißab­gle­ich begeg­nen, um die Haut­töne natür­lich und nicht zu or­ange ausse­hen zu lassen. Ein Sch­lüs­sel­w­erkzeug bei der Porträtre­tusche ist der Kor­rek­turpin­sel. Dieses Werkzeug lässt kaum Wün­sche of­fen: Mit Hilfe der speziell auf Porträts aus­gerichteten Vor­e­in­stel­lun­gen kön­nen Sie un­ter­be­lichtete Au­gen aufhellen und feine De­tails oder Strukuren der

Iris be­to­nen. So ver­fehlt ein Porträt mit in­ten­sivem Au­genkon­takt zum Be­tra­chter seine Wirkung nicht.

VORHER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.