Recht­li­che Aspek­te beim The­ma Schein­selbst­stän­dig­keit

Production Partner - - Isdv Informiert | Scheinselb­stständigk­eit - In­ter­view: ISDV | Fotos: Mar­cel Courth

Wie die Dis­kus­sio­nen zum Ar­ti­kel „Das En­de der Fre­e­lan­cer?“in un­se­rer Ju­bi­lä­ums­aus­ga­be 12/2015_1/2016 (Sei­te 86) zeig­ten, be­steht ein gro­ßer Ge­sprächs- und In­for­ma­ti­ons­be­darf zur Schein­selbst­stän­dig­keit. Wie be­wer­tet ei­ne Fach­frau, die sich täg­lich mit die­ser The­ma­tik be­schäf­tigt, die ak­tu­el­le Si­tua­ti­on? Wir ha­ben die Rechts­an­wäl­tin der ISDV, Frau Ul­ri­ke Grams – Fach­an­wäl­tin für Ar­beits­recht der Kanz­lei Schäu­b­le, Grams, Fried­rich und Part­ner aus Leip­zig – zum The­ma Schein­selbst­stän­dig­keit be­fragt.

Un­se­re Bran­che ar­bei­tet sehr viel mit Ein­zel­un­ter­neh­mern, die für ein­zel­ne Auf­trä­ge her­an­ge­zo­gen wer­den. Das ist gän­gi­ge Pra­xis, seit­dem es die­se Bran­che gibt. Es ist ja nicht un­se­re Schuld, dass Po­li­tik und DRV da­von

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.