Spe­cial: Red­un­danz

Production Partner - - Inhalt -

Die Da­ten­strö­me zwi­schen FOH und Büh­ne wer­den im­mer um­fang­rei­cher, die da­zu­ge­hö­ren­den Kom­po­nen­ten im­mer zahl­rei­cher. Das be­dingt aber auch, dass die Men­ge der po­ten­zi­el­len Feh­ler­quel­len steigt. In drei Bei­trä­gen stel­len wir Stra­te­gi­en, USVS und ei­nen Netz­werk­mo­ni­tor vor, um Feh­ler­quel­len zu mi­ni­mie­ren.

Die Da­ten­strö­me zwi­schen FOH und Büh­ne wer­den im­mer um­fang­rei­cher, die da­zu ge­hö­ren­den Kom­po­nen­ten im­mer zahl­rei­cher. Das be­dingt aber auch, dass die Men­ge der po­ten­zi­el­len Feh­ler­quel­len steigt. Was pas­siert dann, wenn ein Ge­rät aus­fällt oder ein Ka­bel be­schä­digt wird? Das hängt da­von ab, ob und in wel­chem Ma­ße man sein Sys­tem red­un­dant auf­ge­baut hat. Wie gra­vie­rend die Fol­gen im Feh­ler­fall sind, ent­schei­det sich dar­an, wie viel Zeit – und na­tür­lich auch Bud­get – man in die Pla­nung, Durch­füh­rung und das Tes­ten der Red­un­dan­zen in­ves­tiert. Im Fol­gen­den wol­len wir über Back­u­psys­te­me re­den, prin­zi­pi­el­le Denk­mo­del­le vor­stel­len und An­stö­ße lie­fern, wel­ches Maß an Red­un­danz sinn­voll ist und wie weit man die­se Si­cher­heits­ko­zep­te trei­ben kann. Ei­nen be­son­de­ren Blick wer­fen wir da­bei auch auf das The­ma Un­ter­bre­chungs­freie Strom­ver­sor­gung so­wie die Über­wa­chung von Da­ten­net­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.