Ùshow­match-pra­xis

Production Partner - - Test -

Ers­te Ein­drü­cke vom neu­en Show­match­li­ne-ar­ray wur­den bei ei­ner in­ter­na­tio­na­len De­mo-tour ver­mit­telt – pro­fes­sio­nell vor­be­rei­tet und durch­ge­führt, wie man das sel­ten er­lebt. Der Schwer­punkt lag auf ei­ner Ver­mitt­lung der akus­ti­schen und me­cha­ni­schen De­tails an meh­re­ren The­men-sta­tio­nen mit Ma­te­ri­al für Hands-on-vor­füh­run­gen, an­ge­lei­tet von Fach­leu­ten aus dem tech­ni­schen Pla­nungs- und Ver­kaufsteam von Bo­se Pro­fes­sio­nal. An zen­tra­ler Stel­le dann ei­ne aus­gie­bi­ge Hör-ses­si­on des Sys­tems, in Eu­ro­pa sou­ve­rän um­ge­setzt durch Mark Pay­ne und sein Team von SFL. Die von SFL kon­fi­gu­rier­ten Amp-racks (mit den wohl hier und da hoch­ge­zo­ge­ne Au­gen­brau­en her­vor­ru­fen­den Pho­enix-ver­bin­dern) wa­ren back­s­tage po­si­tio­niert. Statt „bringt mal eu­re CDS mit“(fand dann spä­ter im schlag­ar­tig klei­ner wer­den­den Kreis un­ver­meid­bar auch noch statt) hat­te Mark Pay­ne im Saal ei­nen aus­ge­wach­se­nen FOH auf­ge­baut und spiel­te aus­ge­wach­se­ne Live-mul­ti­tracks ein. Bes­ser kann man die Re­ak­ti­on ei­nes Li­ne-ar­rays auf ex­trem dy­na­mi­sches Ma­te­ri­al in wirk­lich ty­pi­scher spek­tra­ler Ver­tei­lung wohl kaum de­mons­trie­ren, und das Show­match meis­ter­te die­se Prü­fung her­vor­ra­gend. Auch bei ho­hen Pe­geln blieb das Sys­tem aus­ba­lan­ciert und „lo­cker“, da­bei sehr prä­zi­se und über­haupt nicht auf­dring­lich.

Klei­ner Ne­ben­ef­fekt: Wenn Mark Pay­ne die Tracks be­reits vor­grup­piert an­bot, und al­ter­na­tiv ein­mal ein Au­dio­pro­fi aus dem In­stal­la­ti­ons­markt (al­so nur in Be­zug auf Live-mix un­er­fah­ren) sich an ei­ner von Mark un­ter­stütz­ten Mi­schung ver­such­te, war das Er­geb­nis ... gar nicht so schlecht. Was wie­der in Er­in­ne­rung brach­te: Der Sound wird nicht (al­lein) am Pult ge­prägt.

Martin Be­cker Bu­si­ness Ma­na­ger DACH Bo­se Pro­fes­sio­nal, be­grüßt die Be­su­cher ei­ner der vie­len De­mo-ses­si­ons

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.