RGBS­PACES: Für Hai­er auf der AWE 2017 in Shang­hai

Im Herbst 2016 wur­de die RGBS­PACES ge­grün­det. Wir ha­ben mit der neu­en Ma­na­ging Part­ne­rin Hei­ke He­ring­haus über das Un­ter­neh­men, aber auch das ers­te gro­ße Pro­jekt ge­spro­chen.

Production Partner - - Interview | Heike Heringhaus Von Rgbspaces - Interview: Mar­cel Courth | Fo­tos: rgb

Frau He­ring­haus, Sie sind nun Ma­na­ging Part­ner bei der neu­ge­grün­de­ten RGBS­PACES. Kön­nen Sie uns kurz skiz­zie­ren, wie es zur Grün­dung kam?

Die rgb Gm­bh be­glei­tet mich schon mein gan­zes Be­rufs­le­ben, so kam vor ziem­lich ge­nau ei­nem Jahr bei ei­nem Kaf­fee erst­mals die Idee zu der Grün­dung von RGBS­PACES auf. Die va­ge Idee nahm dann je­doch bin­nen Wo­chen sehr kon­kre­te For­men an. Mich selbst hat die Lei­den­schaft mei­ner Ge­schäfts­part­ner ge­reizt, da ich selbst ein sehr emo­tio­na­ler und pas­sio­nier­ter Mensch bin. Mit gro­ßer Neu­gier ha­ben wir uns in das Aben­teu­er der Grün­dung von RGBS­PACES ge­stürzt.

Die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung von RGBS­PACES, wie wür­den Sie die be­schrei­ben?

Mei­ne lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung ha­be ich im Au­to­mo­ti­ve­Be­reich ge­sam­melt, wir sind aber nicht dar­auf fi­xiert, wie auch un­ser Pro­jekt für Hai­er be­legt. Un­ser Fo­kus liegt auf emo­tio­na­li­sier­ten Kon­zep­ten – der Be­su­cher soll die Mar­ke spü­ren. Ein wich­ti­ger Punkt un­se­rer Stra­te­gie ist da­bei auch die en­ge Zu­sam­men­ar­beit mit der rgb Gm­bh, wir möch­ten die tech­ni­sche Fach­pla­nung und die Gestal­tung als ge­samt­heit­li­chen An­satz se­hen, un­ser Wunsch ist es schon den Ent­wurf­pro­zess als ge­gen­sei­ti­ge In­spi­ra­ti­on nut­zen zu kön­nen.

Sie sind In­nen­ar­chi­tek­tin und ar­bei­ten bei RGBS­PACES nun im Be­reich Mes­sen, Show­rooms und Events. Kom­men Sie ur­sprüng­lich auch aus die­sem Be­reich?

Ja, ich ar­bei­te bald 17 Jah­re in die­sem Be­reich, ich ha­be di­rekt nach mei­nem Stu­di­um die­se Rich­tung ein­ge­schla­gen. Bei der Su­che nach mei­nem ers­ten Job hat mich das The­ma schon ge­reizt. Mei­ne ers­te Hei­mat ha­be ich so in Süd­deutsch­land bei Feld und Team ge­fun­den, und bin da­für ein­mal quer durch un­se­re Re­pu­blik ge­zo­gen. Schwer­punk­te mei­ner Ar­beit dort wa­ren in­ter­na­tio­na­le Pres­se­prä­se­na­tio­nen für die Au­di AG und die Gestal­tung der Au­di Ex­clu­si­ve Stu­di­os der Quat­tro Gm­bh. Bald sechs Jah­re spä­ter bin ich aus fa­mi­liä­ren Grün­den wie­der nä­her an mei­ne Hei­mat ge­zo­gen und ha­be ein ei­ge­nes In­nen­ar­chi­tek­tur­bü­ro er­öff­net.

In Zu­sam­men­ar­beit mit den Ar­chi­tek­tur­bü­ros F. Dau­bert und T. Mi­scho, ha­ben wir Tei­le des Kli­ni­kum Ra­vens­berg in Hal­le sa­niert, mei­ne Auf­ga­be wa­ren die Neu­ge­stal­tung der Am­bu­lanz, der En­do­sko­pie, der Ca­fe­te­ria so­wie die Auf­wer­tung von Flur­be­rei­chen. Ne­ben die­ser Tä­tig­keit ha­be ich wei­ter­hin als Fre­e­lan­cer das Bü­ro Feld und Team bei ver­schie­de­nen Au­to­mo­ti­ve Events für die Au­di AG und Volks­wa­gen AG un­ter­stützt.

Seit 2010 un­ter­stütz­te ich auch als Fre­e­lan­cer die Oli­ver Schrott Kom­mu­ni­ka­ti­on Gm­bh, Schwer­punkt hier wa­ren in­ter­na­tio­na­le und na­tio­na­le Pres­se­prä­se­na­tio­nen für die Daim­ler AG in Chi­na.

2011 star­te­te ich als Se­ni­or In­te­ri­or Ar­chi­tect bei Oli­ver Schrott Kom­mu­ni­ka­ti­on, spä­ter als Team­lei­ter ei­nes Ar­chi­tek­tur­teams mit Schwer­punkt der chi­ne­si­schen Pro­jek­te für Mer­ce­des-benz Chi­na und der Daim­ler AG. 2012 wur­de das Ju­gend­zen­trum Marbeck fei­er­lich er­öff­net, die In­nen­ar­chi­tek­tur des Ju­gend­zen­trum ent­stand in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Ar­chi­tek­tur­bü­ro T. Mi­scho. Im Herbst 2016 sind wir mit der RGBS­PACES Gm­bh ge­star­tet.

Mit dem Kun­den Hai­er ha­ben Sie auch di­rekt das ers­te gro­ße Pro­jekt rea­li­siert. Wie kam die­ses Pro­jekt zu­stan­de? Das Pro­jekt kam über stu­dio rgb in Shang­hai zu­stan­de, in en­ger Zu­sam­men­ar­beit über­nah­men wir den Be­reich De­sign und Ar­chi­tek­tur.

Kön­nen Sie uns et­was über die Kon­zep­ti­on des Hai­er­mes­se­stan­des ver­ra­ten?

Ziel war es die ver­schie­de­nen Mar­ken der Hai­er Grup­pe in ih­rer in­di­vi­du­el­len Viel­falt und doch als Gan­zes zu prä­sen­tie­ren. Da­zu ha­ben wir das Bild der „Hai­er Stadt“ver­wen­det, der Stand wur­de von ei­ner um­ge­be­nen „Be­bau­ung“mit dy­na­mi­scher Led-be­spie­lung ein­ge­fasst, ei­ne zen­tra­le Pro­me­na­den­stra­ße er­laub­te ein Fla­nie­ren durch die Mar­ken­wel­ten der Hai­er Grup­pe. Den Mit­tel­punkt mar­kier­te ein LED-RING der weit­hin vom dem gan­zen Stand sicht­bar war, ei­ne wei­te­re de­zen­tra­le Pla­za mit den Mar­ken­bot­schaf­ten von Hai­er er­mög­lich­te ei­nen groß­zü­gi­gen Zu­gang in die „Hai­er Stadt“.

Ers­tes Pro­jekt Für Hai­er ent­wi­ckel­te RGBS­PACES in Zu­sam­men­ar­beit mit stu­dio rgb und rgb Gm­bh den kom­plet­ten Mes­se­stand mit 12.000 m2 Gr­und­flä­che

Hei­ke He­ring­haus Ma­na­ging Part­ner RGBS­PACES

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.