TW Au­dio: Ein Tag mit Ve­ra 20

Ei­nen Tag lang ver­sorg­te TW Au­dio über 60 in­ter­na­tio­na­le Kun­den und Händ­ler mit In­for­ma­tio­nen aus ers­ter Hand rund um das kom­pak­te Li­ne-ar­ray Ve­ra 20 – und das in bes­ter Ve­nue-um­ge­bung

Production Partner - - Inhalt - Text und Fo­tos: Det­lef Ho­e­pfner

„Schwar­ze Kis­ten“– frü­her ein et­was ab­fäl­li­ger Be­griff, heu­te ger­ne als Un­der­state­ment für her­vor­ra­gen­de Laut­spre­cher­sys­te­me ver­wen­det: Sie al­lein rei­chen nicht mehr aus, um ei­nen Kun­den zu über­zeu­gen, die nächs­te In­ves­ti­ti­on bei ei­ner be­stimm­ten Mar­ke zu plat­zie­ren. Er­war­tet wer­den nicht nur ei­ne kon­stan­te Sicht­bar­keit und Er­reich­bar­keit des Her­stel­lers, son­dern auch ein tie­fes Ver­ständ­nis der Kun­den­be­dürf­nis­se rund um das Pro­dukt. Die­ses mach­te TW Au­dio im Som­mer 2018 bei ei­nem Kun­de­nevent in her­vor­ra­gen­der Are­na-um­ge­bung in Köln er­leb­bar. Im Mit­tel­punkt stand das Li­ne-ar­ray Ve­ra 20 (2 × 10") von TW Au­dio, und im er­freu­li­chen Ge­gen­satz zu man­chen „rei­nen Hör­ses­si­ons“gab es ein wirk­li­ches Rund­um-pa­ket an An­ge­bo­ten. Ne­ben ei­ner tech­ni­schen Ein­füh­rung in die Pro­dukt­de­tails gab es z. B. ein in­ten­si­ves Ea­se-fo­cus-trai­ning mit Tobias Gold­mann. Amp-sei­tig ist TW Au­dio ja zwei­glei­sig auf­ge­stellt und er­laubt sei­nen Kun­den die Wahl zwi­schen Po­wer­soft- und Lab-grup­pen-ver­stär­kern. Ent­spre­chend aus­führ­lich die Se­mi­na­re hier­zu: Michal Gwoz­dz und Was­gan Wol­ski in­for­mier­ten über die Mög­lich­kei­ten mit der La­ke- und Ar­monía­soft­ware. Auch nicht selbst­ver­ständ­lich: Ste­fan Ull­rich und Yan­nick Faas üb­ten mit den Teil­neh­mern das Rig­ging nicht rein theo­re­tisch, son­dern ge­mein­sam wur­den mehr­mals al­le Hand­grif­fe durch­ge­spielt und in Be­zug zum prak­ti­schen Ver­an­stal­tungs­all­tag ge­stellt. Zu ei­nem Ein­füh­rungs-work­shop in die Mess­tech­nik mit Tho­mas Ves­ter­gaard und Micha­el Häck muss man nicht wei­ter vie­le Wor­te ver­lie­ren – wer Micha­els Se­mi­na­re nicht eh schon ein­mal be­sucht hat, wur­de jetzt be­stimmt auf den Ge­schmack ge­bracht, sich tie­fer in die Ma­te­rie ein­zu­ar­bei­ten. Als sehr po­si­tiv wahr­ge­nom­men wird von vie­len Ver­an­stal­tungs­tech­ni­kern ja, dass man bei Her­stel­lern in der Grö­ßen­ord­nung von TW Au­dio be­son­ders gut „auf Au­gen­hö­he“wahr­ge­nom­men wird, und so ist es nicht un­ty­pisch, dass auch die Ge­schäfts­füh­rung von TW Au­dio, be­ste­hend aus Tobias Wüst­ner und Dr. Bern­hard Wüst­ner, nicht nur an­we­send ist, son­dern die in­ter­na­tio­na­len Teil­neh­mer per­sön­lich be­rät und mit ih­nen – ge­führt von Se-

ver­in Bes­gen – auf knapp 40 m Hö­he ins Dach der Are­na steigt, um von dort ei­nen Blick auf die ge­ra­de mo­der­ni­sier­te Au­dio­in­stal­la­ti­on und den 20-Ton­nen-vi­deo­wür­fel zu wer­fen (sie­he auch www.pro­duc­tion-part­ner.de, Such­be­griff „tw-au­dio-in­stal­la­ti­on“).

Wer die­sen Tag ver­passt hat: Er mar­kier­te nur den An­fang ei­ner gan­zen Rei­he wei­te­rer Schu­lun­gen und Se­mi­na­re von TW Au­dio in ver­schie­de­nen Live-ve­nues!

Dreh­ba­re Ground Stack Pla­te GSP20 für bis zu acht Tops, de­mons­triert von Ste­fan Ull­rich Tobias Wüst­ner treibt als ei­ner von zwei Ge­schäfts­füh­rern die tech­ni­sche Ent­wick­lung vor­an Auf rund 40 m Hö­he mo­der­ni­sier­te In­stal­la­ti­on in der Köln-are­na Rig­ging Fra­me mit Park­po­si­tio­nen für Zu­be­hör so­wie Fla­res für 80° oder 120° ho­ri­zon­tal (hier al­ler­dings der Fra­me RF900 für Ve­ra 36 / Ve­ra S33) Ea­se-fo­cus-trai­ning mit Tobias Gold­mann Micha­el Häck mit Ana­ly­ser-ba­sics: In wel­cher Rei­hen­fol­ge per SMAART ein­mes­sen? Stan­dar­di­siert sind die klei­nen „Sys-racks“(oben) und die „Tou­racks“(links Po­wer­soft-, rechts Lab.grup­pen-va­ri­an­te) vom Hps­witch bis zur Rack-ver­stro­mung Rig­ging-pra­xis mit Yan­nick Faas (kur­zes Vi­deo auf Pro­duc­tion Part­ner Face­book) Ve­ra 20 ar­bei­tet mit 2 × 10" plus ei­nem 1,4"-Trei­ber an ei­nem Wa­ve­gui­de, je­der Sub S32 mit je ei­nem 18"- und 14"-Trei­ber kann per se in den Mo­di Om­ni, End­fi­re oder Car­dioid be­trie­ben und an die Si­tua­ti­on an­ge­passt wer­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.