Was bringt ein FIR mit 2048 Taps?!

Production Partner - - Test | Powersoft T-serie -

nah­me des Hoch­pass­fil­ters bei 50 Hz sind die Ver­bes­se­run­gen durch die drei zu­sätz­li­chen Iir-bell-fil­ter eher kos­me­ti­scher Art, aber doch schön an­zu­se­hen.

So­bald die Be­rech­nun­gen und Ein­stel­lun­gen für die Fil­ter ab­ge­schlos­sen sind, kön­nen FIR- und Iir-fil­ter in die Ar­monía-soft­ware über­tra­gen wer­den. Abb. 20 und 21 zei­gen die fi­na­len Fil­ter­kur­ven für den Tief­tö­ner (blau) und für den Hoch­tö­ner (rot). Die an­schlie­ßen­de Mes­sung an der End­stu­fe (Abb. 22) be­stä­tigt die kor­rek­te Um­set­zung der Fil­ter. Fil­ter und Laut­spre­cher zu­sam­men lie­fern dann ein Er­geb­nis, wie es in Abb. 23 für die ein­zel­nen We­ge und de­ren Sum­men­funk­ti­on dar­ge­stellt ist. Die Am­pli­tu­den­ver­läu­fe kön­nen be­reits über­zeu­gen, so dass nur noch die Fra­ge nach dem Pha­sen­ver­lauf des Ge­samt­sys­tems bleibt. Den Pha­sen­gang der Sum­men­funk­ti­on aus Hoch- und Tief­tö­ner lie­fert dann ab­schlie­ßend noch Abb. 24. Der li­ne­ar­pha­si­ge Ver­lauf ge­lingt ab ca. 100 Hz auf­wärts. Die klei­ne Wel­le im Pha­sen­gang bei 200 Hz ist der kur­zen La­tenz und den zu­sätz­li­chen Iir-fil­tern ge­schul­det. Die ober­halb von 10 khz zu er­ken­nen­de Pha­sen­dre­hung wird durch die End­stu­fe ver­ur­sacht. Wür­de man die­se mit in die Fil­ter­be­rech­nung ein­be­zie­hen, dann könn­te man die Aus­wir­kun­gen auch noch ent­spre­chend kom­pen­sie­ren. An die­sem ein­fa­chen Bei­spiel ist be­reits gut zu er­ken­nen, wel­che zu­sätz­li­chen Mög­lich­kei­ten für den Laut­spre­cher­ent­wick­ler durch die frei de­fi­nier­ba­ren Fir-fil­ter be­ste­hen. 2048 Taps bie­ten da­zu be­reits fast al­le Mög­lich­kei­ten, die man sich wünscht. Und wenn es nicht ganz reicht, dann gibt es im­mer noch die Iir-fil­ter zur Un­ter­stüt­zung.

Pha­sen­gang der so ge­fil­ter­ten 2-We­ge-box für Hoch- (blau) und Tief­tö­ner (rot) so­wie de­ren Sum­men­funk­ti­on (grün). Die Pha­sen­dre­hung am un­te­ren En­de ent­steht durch das zu­sätz­li­che Iir-hoch­pass­fil­ter. Ober­halb von 10 khz wird die Pha­sen­dre­hung durch die End­stu­fe ver­ur­sacht. Die Fil­ter­la­tenz für die­se Kon­stel­la­ti­on be­trägt le­dig­lich 6 ms (Abb. 24)

Ge­mes­se­ne Fre­quenz­gän­ge der bei­den End­stu­fen­ka­nä­le für die 2-We­ge-box mit FIR- und Iir-fil­tern, HF (blau) und LF (rot). Ge­stri­chel­ter Ver­lauf LF nur mit Fir-fil­ter (Abb. 22)

Das Er­geb­nis für Hoch- (blau) und Tief­tö­ner (rot) so­wie de­ren Sum­men­funk­ti­on (grün, Abb. 23)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.