So schär­fen Sie Ih­re Fotos rich­tig nach................................... 90

'Raw mit Photoshop - - Editorial -

Ler­nen Sie, wie Sie Ih­re Bil­der kna­cki­ger und schär­fer wir­ken las­sen, oh­ne das Bild­rau­schen zu ver­stär­ken.

Es kann ei­ne Her­aus­for­de­rung sein, Bil­der kor­rekt nach­zu­schär­fen. Vie­le Ka­me­ras ver­fü­gen über ei­nen Tief­pass­fil­ter (auch AA- oder An­tiA­lia­sing-Fil­ter), der zwar die Ent­ste­hung von Moi­ré ver­hin­dert, aber das Bild auf Pi­xele­be­ne leicht un­scharf macht. Fei­ne De­tails wie die Struk­tu­ren ei­nes In­sek­ten­au­ges kön­nen dar­un­ter lei­den. Auch ei­ne weit ge­öff­ne­te Blen­de kann De­tails ver­schwim­men las­sen, weil die Schärf­en­tie­fe so ge­ring ist. Ein Bild, das auf dem Ka­me­ra­dis­play scharf wirkt, kann sich auf ei­nem Mo­ni­tor als zu weich her­aus­stel­len.

Der De­tails-Rei­ter in Ca­me­ra Raw bie­tet ei­ne Rei­he von Reg­lern, die De­tails aus leicht un­schar­fen Auf­nah­men her­aus­kit­zeln kön­nen, in­dem der Kan­ten­kon­trast fei­ner Struk­tu­ren er­höht wird. Bei der di­gi­ta­len Nach­schär­fung be­steht aber im­mer auch die Ge­fahr, Bild­rau­schen zu ver­stär­ken, be­son­ders in sof­ten Be­rei­chen wie dem Hin­ter­grund. Auch un­er­wünsch­te Ar­te­fak­te wie aus­ge­brann­te Spitz­lich­ter, be­schnit­te­ne Tie­fen oder Licht­hö­fe am Rand ge­schärf­ter Bild­ele­men­te kön­nen da­bei ent­ste­hen.

Wir zei­gen Ih­nen in den fol­gen­den Schrit­ten, wie Sie die Schär­fung auf die wich­tigs­ten Bild­tei­le be­gren­zen und gleich­zei­tig an­de­re Bild­be­rei­che un­be­rührt las­sen, so­dass dort we­der ein ver­stärk­tes Bild­rau­schen noch an­de­re Schär­fungs­ar­te­fak­te ent­ste­hen.

VOR­HER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.