Roy­al Hi­dea­way Cora­les Re­sort

Lu­xus. Pu­ris­mus. Lä­cheln. Und ei­ne tol­le Kü­che. Ei­ne wirk­lich sen­sa­tio­nel­le Kü­che. Das sind die At­tri­bu­te des na­gel­neu­en Roy­al Hi­dea­way Cora­les Re­sort auf Te­ne­ri a.

reisen EXCLUSIV - - inhalt - text Jen­ni­fer La­tu­peri­sa-and­re­sen

Im Sü­den Te­ne­rif­fas steht ein neu­es Re­sort, das ar­chi­tek­to­nisch auf­fäl­lig ist. Aber das wah­re Er­folgs­re­zept ist die Ku­li­na­rik.

Na, das fängt ja gut an. »In wel­chem Teil des Ho­tels ha­ben wir denn ein Zim­mer ge­bucht?« Mein Mann sieht mich fra­gend an. Mmh. Ich weiß es nicht. »Mir war nicht mal be­wusst, dass es zwei ver­schie­de­ne Häu­ser sind«, ant­wor­te ich, und dann kommt auch schon der Pa­ge. »Che­cking in?«, fragt er uns. »Well, may­be«, ant­wor­ten wir, und nun sind wir be­reits drei Ver­wirr­te.

Das neue Roy­al Hi­dea­way Cora­les Re­sort an der Cos­ta Ade­je im Sü­den Te­ne­rif­fas be­steht aus zwei Be­rei­chen. Cora­les Beach nur für Er­wach­se­ne und Cora­les Sui­tes für Fa­mi­li­en. Egal, für wel­che Hälf­te sich der Gast ent­schei­det, fünf Ster­ne sind ihm ga­ran­tiert. Der Ar­chi­tekt des fu­tu­ris­ti­schen Ge­bäu­des wür­de wohl von zwei mit­ein­an­der ver­schmol­ze­nen Koral­len spre­chen, oder so ähn­lich. Zu un­se­rem Er­stau­nen sind wir zwar als »Adults on­ly« un­ter­wegs, ste­hen al­so auch vor der da­zu­ge­hö­ri­gen Re­zep­ti­on, aber ge­bucht ha­ben wir den Fa­mi­li­en­be­reich. Al­so müs­sen wir die Lob­by wech­seln. Der Pa­ge wirft kur­zer­hand un­ser Ge­päck auf ei­nen Golf­wa­gen und fährt uns vor »die Höh­le«. Ja, rich­tig ge­hört, Höh­le. Die Lob­by des Cora­les Sui­tes wur­de in den Fel­sen ge­schla­gen und wird kunst­voll und ab­wechs­lungs­reich in den ver­schie­dens­ten Far­ben und For­men be­strahlt. Die At­mo­sphä­re ist ei­ne völ­lig an­de­re als in den an­de­ren Lob­bys der no­blen Ho­tels. Gold, Mar­mor und Protz sucht man hier ver­geb­lich. Auf den ers­ten Blick lädt es auch nicht ge­ra­de zum Ver­wei­len ein. Die­ser Ein­druck än­dert sich je­doch, je län­ger man Gast des Ho­tels ist. Viel­leicht liegt der ers­te Ein­druck auch dar­an, dass die Lob­by men­schen­leer ist. Nur ein Re­zep­tio­nist steht hin­ten in der Ecke und winkt uns zu. Der Emp­fang hat mir im Cora­les Beach (al­so dem »Adults on­ly«) bes­ser ge­fal­len. Ob das ein In­di­ka­tor für das Zim­mer ist?

Oh nein! Als sich die Tür zu un­se­rer Sui­te öff­net, strah­len un­se­re Au­gen vor Glück. Wir wer­den uns in den zwei Bä­dern, zwei Schlaf­zim­mern, in dem of­fe­nen Wohn­zim­mer mit Kü­che (ja, rich­ti­ger Kü­che in­klu­si­ve Koch­in­sel) ver­lie­ren. Oh war­te, wir ha­ben auch noch ei­ne sehr gro­ße Ter­ras­se mit pri­va­tem gro­ßen Swim­ming­pool.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.