PORLWS

reisen EXCLUSIV - - Indischer Ozean | Mauritius -

Denn: Die Zi­ta­del­le ist nur ei­ner von vie­len Or­ten, den das Fes­ti­val wört­lich in ein ganz neu­es Licht taucht. In der gan­zen Stadt fin­den sich In­stal­la­tio­nen, Per­for­man­ces, Mu­sik und Es­sen, drin­nen wie drau­ßen. Wer möch­te, kann je­den Abend ei­nen an­de­ren Stadt­teil (neu) er­kun­den. Ich ha­be mei­nen heu­ti­gen Abend mit ei­ner Film­vor­füh­rung un­term Ster­nen­him­mel an der Pro­me­na­de be­gon­nen und bin von dort zur »The Gra­na­ry« ge­schlen­dert. Durch die ex­tra für das Fes­ti­val in Ne­on-graf­fi­ti ge­säum­ten Stra­ßen der Stadt, die auf ein­mal zum Le­ben er­wacht schei­nen. Es pul­siert. Ei­ne Grup­pe von Akro­ba­ten voll­führt zu ei­ner trom­meln­den Mu­sik­grup­pe in der Mit­te der Stra­ße Kunst­stü­cke. Men­schen, Klän­ge, Street-food-stän­de, noch mehr Lich­ter und bun­te Wand­ge­mäl­de fül­len die Bür­ger­stei­ge. Von ei­ner rie­si­gen Haus­wand fließt ein Was­ser­fall aus un­zäh­li­gen ver­schie­den blau­ge­färb­ten, di­cken Tau­en hin­ab.

Das zwei­stö­cki­ge Ge­bäu­de »The Gra­na­ry«, das frü­her als La­ger­hal­le für Ge­trei­de dien­te, ist ei­gent­lich ein Park­haus. Doch wer heu­te in die al­te In­dus­trie­hal­le schlüpft, fin­det sich in ei­nem grü­nen Dschun­gel wie­der. »The Ca­no­py Pro­ject« (»Das Blät­ter­dach-pro­jekt«) nennt sich der künst­li­che, wil­de Wald von Alain Ger­ni­gon. Er sel­ber steht den Be­su­chern für Fra­gen, An­re­gun­gen, Er­klä­run­gen und Dis­kus­sio­nen un­weit sei­nes Kunst­werks pa­rat. Als ich wie­der von dem künst­li­chen Dschun­gel aus­ge­spuckt wur­de und plötz­lich zwi­schen men­schen­gro­ßen Pup­pen ste­he, de­nen aus dem Hals Pflan­zen wu­chern (»Hu­ma­ni­sing Na­tu­re« von Krish­na Luchoo­mun), un­ter­hielt er sich ge­ra­de an­ge­regt mit zwei äl­te­ren Da­men. Das Pu­bli­kum ist durch­aus bunt ge­mischt, de­mo­gra­fisch wie kul­tu­rell. Von Jung bis Alt, von Sing­le bis zur Groß­fa­mi­lie scheint die gan­ze In­sel für Porl­wi auf den Bei­nen. So­bald die Son­ne un­ter­geht, ver­wan­delt sich die Stadt für die­se Ta­ge in ei­nen ma­gi­schen Ort, an dem die ver­schie­de­nen Men­schen der In­sel zu­sam­men­kom­men. Porl­wi, das ist bun­te, leuch­ten­de Kunst, die zum Stau­nen, Mit­ma­chen und Nach­den­ken an­regt. Völ­lig ge­mein­nüt­zig or­ga­ni­siert.

Mitt­ler­wei­le ha­be ich den Ur­sprung der schö­nen Pia­no-klän­ge ent­deckt: Ein jun­ger Mann sitzt an ei­nem wei­ßen Flü­gel auf der an­de­ren Sei­te des Hofs. Ein letz­ter Ton zit­tert in der Luft, hallt nach. Sei­ne Fin­ger er­he­ben sich mit die­ser thea­tra­li­schen Be­we­gung, wie nur Kla­vier­spie­ler ein Kon­zert be­en­den kön­nen. Dann klappt er den De­ckel zu und mischt sich, wie As­trid und Guil­lau­me zu­vor, un­ter die Leu­te und So­lar-lich­ter. Auch ich stei­ge von mei­nem Be­ob­ach­tungs­pos­ten auf der Mau­er die schma­le Trep­pe hin­ab. Port Lou­is, ich zie­he wei­ter. Denn mal se­hen, was heu­te noch al­les mög­lich ist, an die­sem ma­gi­schen Som­mer­abend.

in­fo

2018 fin­det das Porl­wi-fes­ti­val lei­der un­er­war­tet nicht statt. Ein­drü­cke der letz­ten Jah­re fin­den Sie un­ter www.porl­wi.com/ re­tro­s­pec­tive. Die­sen De­zem­ber or­ga­ni­sie­ren As­trid De­lais und Guil­lau­me Jauf­fret da­für ein ähn­li­ches Fes­ti­val auf der Nach­bar­in­sel La Reú­ni­on

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen rund um die Traum­in­sel im In­di­schen Oze­an hält die Mau­ri­ti­us Tou­rism Pro­mo­ti­on Aut­ho­ri­ty un­ter www.tou­rism-mau­ri­ti­us.mu/de be­reit

Schö­ne Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten auf der In­sel Mau­ri­ti­us bie­tet das Wes­tin Turt­le Bay Re­sort & Spa et­wa 20 Mi­nu­ten Au­to­fahrt nörd­lich von Mau­ri­ti­us. Wer es noch ein we­nig ex­klu­si­ver mag, dem le­gen wir das The St. Re­gis Mau­ri­ti­us Re­sort ans Herz. Bu­chun­gen für bei­de Ho­tels un­ter www.mar­riott.com

Bit­te lä­cheln: 300 Hel­fer und 200 Künst­ler ver­wan­deln die Haupt­stadt von Mau­ri­ti­us in ein Lich­ter­mär­chen. Es gilt: Mit­ma­chen er­wünscht! Es darf sel­ber er­kun­det, ge­malt und aus­pro­biert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.