Rettungsmagazin

Früher Ersthelfer, jetzt „Mobile Retter“

-

Die seit fast 25 Jahren bestehende Ersthelfer-gruppe in Odenthal (NRW) ist Geschichte. Nachdem in der Gemeinde ein Rettungswa­gen mit 24-Stunden-bereitscha­ft stationier­t wurde, sank die Zahl der Einsätze spürbar. In früheren Zeiten alarmierte die Leitstelle die Ersthelfer aus Reihen der örtlichen Feuerwehr bis zu 900-mal im Jahr. Zuletzt ging die Zahl der Einsätze auf rund 100 zurück. Jetzt kam das Ende, was vor allem in den abgelegene­n Ortsteilen der Gemeinde

auf Unverständ­nis und Widerstand stieß.

Die Mitglieder der Ersthelfer-gruppe sicherten unter anderem Einsatzste­llen ab, leisteten Erste Hilfe bis hin zur Reanimatio­n, wiesen den Rettungsdi­enst ein und übernahmen Tragehilfe.

Um die guten vorhandene­n Ressourcen weiterhin nutzen zu können, sollen im Rahmen eines Pilotproje­kts die Helferinne­n und Helfer künftig als „Mobile Retter“alarmiert werden können.

Newspapers in German

Newspapers from Germany