Ver­fah­ren ge­gen Göp­pin­ger Neo­na­zis vor der Ein­stel­lung

Jus­tiz Vor zwei Jah­ren kas­sier­te der Bun­des­ge­richts­hof das Ur­teil. Jetzt gibt es an­schei­nend kei­nen neu­en Pro­zess ge­gen die „Au­to­no­men Na­tio­na­lis­ten“.

Reutlinger Nachrichten  - - SÜDWESTUMSCHAU - Von Dirk Hül­ser Da­vid Nau

Es war der auf­wen­digs­te Pro­zess, der im Süd­wes­ten ge­gen Rechts­ex­tre­mis­ten ge­führt wur­de – jetzt wird das Ver­fah­ren wohl sang- und klang­los ein­ge­stellt.

Mit ei­nem auf­se­hen­er­re­gen­den Ur­teil wur­den im Au­gust 2015 vier Mit­glie­der der vom In­nen­mi­nis­te­ri­um ver­bo­te­nen „Au­to­no­men Na­tio­na­lis­ten Göp­pin­gen“(ANGP) ver­ur­teilt – un­ter an­de­rem we­gen Grün­dung ei­ner kri­mi­nel­len Ver­ei­ni­gung. Zwei der Haft­stra­fen wur­den zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt.

Die zwei Män­ner, de­ren Stra­fen von je­weils mehr als zwei Jah­ren nicht zur Be­wäh­rung aus­ge­setzt wa­ren, gin­gen in Re­vi­si­on – und der Bun­des­ge­richts­hof (BGH) gab ih­nen im Mai 2016 recht. Die Karls­ru­her Rich­ter ho­ben al­le vier Ur­tei­le auf.

Re­fe­ren­dar fragt in rou­ti­nier­ter Gün­ther-jauch-ma­nier das Wis­sen sei­ner Schü­ler zu Goe­thes Faust ab. Es sind scho­ckie­ren­de Sze­nen, die sich in deut­schen Klas­sen­zim­mern ab­spie­len: Leh­rer, die ih­ren Schü­lern mit Spaß und Freu­de Wis­sen ver­mit­teln wol­len.

Da­mit muss end­lich Schluss sein! Fin­det zu­min­dest der „Ver­band Bil­dung und Er­zie­hung“(VBE). Die Leh­rer­ge­werk­schaft for­dert, die „Spaß­kul­tur“an deut­schen Schu­len müs­se ein En­de ha­ben, Leh­rer dürf­ten sich nicht län­ger zu Clowns ma­chen und in die Rol­le von Quiz­mas­tern oder En­ter­tai­nern schlüp­fen. Völ­lig rich­tig, kann man da nur sa­gen. Da­mit der Süd­wes­ten in Ver­gleichs­stu­di­en end­lich wie­der oben steht, muss die De­vi­se künf­tig lau­ten: we­ni­ger la­chen, mehr ler­nen.

Doch da­mit noch nicht ge­nug. „Schu­len müs­sen nicht je­den mo­di­schen Schnick­schnack mit­ma­chen“, stellt der Vbe-spre­cher klar. Auch da­mit liegt der Mann na­tür­lich voll­kom­men rich­tig. Die­se gan­zen di­gi­ta­len Ta­feln, Po­wer­point-prä­sen­ta­tio­nen, Ta­blets und Bil­dungs­platt­for­men len­ken doch nur vom We­sent­li­chen ab. Au­ßer­dem weiß doch so­wie­so je­des Schul­kind, dass sich die­ses In­ter­net oh­ne­hin nicht durch­set­zen wird.

Kon­se­quent zu En­de ge­dacht, er­klärt die For­de­rung des VBE auch end­lich, war­um so vie­le Schü­ler in Ba­den-würt­tem­berg noch im­mer mit At­lan­ten aus den 1980er-jah­ren ar­bei­ten. Die wei­sen zwar noch die DDR und die So­wjet­uni­on aus – aber Schu­le muss ja nicht je­den „mo­di­schen Schnick­schnack“mit­ma­chen.

Fo­to: Ci­a­c­in­to Car­luc­ci

Kon­trol­len beim Pro­zess 2015: Ge­gen die da­mals ver­ur­teil­ten „Au­to­no­men Na­tio­na­lis­ten“gibt es nach der Auf­he­bung des Ur­teils durch den BGH vor­aus­sicht­lich kei­nen neu­en Pro­zess mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.