Ham­mer-preis für Hock­ney

Reutlinger Nachrichten  - - FEUILLETON - Fo­to: Ti­mo­thy A. Cla­ry/afp

Zum teu­ers­ten je ver­stei­ger­ten Werk ei­nes le­ben­den Künst­lers könn­te ein Ge­mäl­de des Bri­ten Da­vid Hock­ney (81) wer­den. Das 1972 ent­stan­de­ne „Por­trait of an Ar­tist (Pool with Two Fi­gu­res)“soll am 15. No­vem­ber bei Chris­tie’s in New York un­ter den Ham­mer kom­men und rund 80 Mil­lio­nen Dol­lar (et­wa 68 Mil­lio­nen Eu­ro) er­zie­len. Hock­ney gilt als ei­ner der be­deu­tends­ten zeit­ge­nös­si­schen Künst­ler. Sein bis­lang teu­ers­tes bei ei­ner Auktion ver­stei­ger­tes Werk: „Pa­ci­fic Co­ast High­way and San­ta Mo­ni­ca“, das im Mai für rund 28 Mil­lio­nen Dol­lar den Be­sit­zer wech­sel­te. Mit rund 58 Mil­lio­nen ist seit 2013 Jeff Koons’ „Bal­loon Dog (Orange)“das teu­ers­te je bei ei­ner Auktion ver­stei­ger­te Werk ei­nes le­ben­den Künst­lers.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.