Te­st­rut-In­sol­venz we­gen Streits mit Al­di: Zwölf Jobs fal­len weg

Rheinische Post Dinslaken - - Sport - VON SE­BAS­TI­AN PE­TERS

WE­SEL Rund zwei Mo­na­te nach­Ver­kün­di­gung der In­sol­venz hat sich das We­seler Un­ter­neh­men Te­st­rut mit Sitz im Ge­wer­be­ge­biet Am Schor­na­cker zu sei­nen Zu­kunfts­plä­nen ge­äu­ßert. Zum Un­ter­neh­men mit 140 Mit­ar­bei­tern in We­sel ge­hö­ren meh­re­re Ge­sell­schaf­ten. Ge­plant ist nun, dass der Ge­schäfts­be­trieb der Ro­bert Te­st­rut Gm­bH & Co. KG mit zwölf Mit­ar­bei­tern ein­ge­stellt wird. Für die wei­te­ren rund 130 Mit­ar­bei­ter in den an­de­ren bei­den Ge­sell­schaf­ten geht es im Un­ter­neh­men wei­ter, auch für 50 Mit­ar­bei­ter in Thü­rin­gen. Das Un­ter­neh­men wer­de sich wei­ter „zu­kunfts­fä­hig auf­stel­len“, hieß es in ei­ner Mit­tei­lung von Ge­schäfts­füh­rung, Sach­wal­ter so­wie Be­ra­tern der Kanz­lei Görg. Maß­geb­lich bei­ge­tra­gen zur Ent­wick­lung ha­be be­son­ders das gro­ße En­ga­ge­ment der ge­sam­ten Mit­ar­bei­ter­schaft in den ver­gan­ge­nen Wo­chen.

Te­st­rut be­treibt an der Stra­ße Am Schor­na­cker ein Han­dels­haus, la­gert nach ei­ge­nen An­ga­ben 5000 un­ter­schied­li­che Ar­ti­kel, vom Pfan­nen­wen­der bis zur Gar­ten­mö­bel-Sitz­grup­pe. Das über 80-jäh­ri­ge in­ha­ber­ge­führ­te Un­ter­neh­men han­delt mit Pro­duk­ten rund um Haus und Gar­ten und ver­mark­tet da­bei an den Ein­zel­han­del: sta­tio­när wie on­line. In We­sel gibt es ei­nen ei­ge­nen Show­room. 140 Mil­lio­nen Eu­ro Um­satz pro Jahr ver­zeich­net Te­st­rut. Ei­ner der gro­ßen Ge­schäfts­part­ner ist das Un­ter­neh­men Al­di.

Im Au­gust hat­te Te­st­rut auf An­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on mit­ge­teilt, dass ei­ne nicht ab­ge­nom­me­ne Men­ge an Gar­ten­mö­beln die wirt­schaft­li­che La­ge bei Te­st­rut stra­pa­zier­te. Aus un­ter­neh­mens­na­hen Krei­sen von Te­st­rut wur­de nun am Frei­tag Fol­gen­des be­kannt: Der Ge­schäfts­part­ner Al­di ha­be zur Sai­son 2018 stär­ker ins On­line-Ge­schäft ein­stei­gen wol­len. Die ge­sam­te Pro­zess­ket­te für das On­line-Ge­schäft mit Dienst­leis­tun­gen bis hin zur Lie­fe­rung an den End­ver­brau­cher soll­te da­bei von Te­st­rut ab­ge­deckt wer­den. Die Be­stel­lun­gen von On­line-Ar­ti­keln gin­gen aber nicht in der Zahl ein wie an­ge­nom­men. Letzt­lich blie­ben die Kos­ten bei Te­st­rut hän­gen. Te­st­rut teil­te am Frei­tag mit: „Die von der Ro­bert Te­st­rut Gm­bH & Co KG vor­ge­hal­te­ne Sai­son­wa­re, ins­be­son­de­re han­del­te es sich da­bei um Gar­ten­mö­bel, wur­de nicht wie ge­plant ab­ge­nom­men. Dies hat­te letzt­end­lich auch zu dem Li­qui­di­täts­eng­pass der wei­te­ren Un­ter­neh­men der Te­st­rut-Grup­pe bei­ge­tra­gen.“

Un­se­re Re­dak­ti­on be­frag­te auch Al­di Süd mit Sitz in Mül­heim. Ei­ne Un­ter­neh­mens­spre­che­rin teil­te nur mit: „Wir sind in un­se­rer Zu­sam­men­ar­beit mit der Fir­ma Ro­bert Te­st­rut Gm­bH & Co. KG al­len un­se­ren ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen nach­ge­kom­men. In in­ten­si­ven Ge­sprä­chen ha­ben wir dar­über hin­aus ge­mein­sam an ei­ner Lö­sungs­fin­dung ge­ar­bei­tet – lei­der je­doch oh­ne Er­folg.“

Das zu­stän­di­ge Amts­ge­richt hat­te Andre­as Röp­ke von der Kanz­lei hrm, Hen­ne­ke Röp­ke Rechts­an­wäl­te, zum 1. No­vem­ber die­ses Jah­res zum Sach­ver­wal­ter be­stellt und auch die Ei­gen­ver­wal­tung für die bei­den Te­st­rut-Ge­sell­schaf­ten an­ge­ord­net.

Die ein­ge­lei­te­te Re­struk­tu­rie­rung wird für die Te­st­rut Gm­bH und Te­st­rut Ser­vice Gm­bH auch in den nun er­öff­ne­ten Ver­fah­ren, in de­nen Löh­ne und Ge­häl­ter für rund 130 Be­schäf­tig­te in We­sel und 50 in Trip­tis (Thü­rin­gen) nun wie­der re­gu­lär durch die Ge­sell­schaf­ten ge­zahlt wer­den, plan­mä­ßig fort­ge­führt. Die Te­st­rut Gm­bH schreibt: „Be­son­ders nach­denk­lich macht, dass die kri­ti­sche Si­tua­ti­on für die Ro­bert Te­st­rut Gm­bH & Co KG nach fast 20 Jah­ren der Zu­sam­men­ar­beit und im Rah­men ei­ner stra­te­gi­schen Part­ner­schaft der Par­tei­en ein­ge­tre­ten ist“, sagt Ro­bert Te­st­rut, Ge­schäfts­füh­rer der Ge­sell­schaft. Sach­wal­ter Andre­as Röp­ke be­tont, dass ei­ne Fort­füh­rung der Ge­schäfts­be­zie­hung nicht mög­lich sei. Das Un­ter­neh­men rich­te­te sei­nen Dank in der Mit­tei­lung an die wei­te­ren Ge­schäfts­part­ner.

„Die von der Ro­bert Te­st­rut Gm­bH & Co KG vor­ge­hal­te­ne Sai­son­wa­re, ins­be­son­de­re han­del­te es sich da­bei um Gar­ten­mö­bel, wur­de nicht wie ge­plant ab­ge­nom­men“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.