140.000 Eu­ro für Raiff­ei­sen­stra­ße

Rheinische Post Dinslaken - - Hamminkeln -

HAMMIN­KELN (thh) Die Bau­vor­ha­ben an der Raiff­ei­sen- und Blu­men­kam­per Stra­ße in Hammin­kelns Mit­te sind nach jah­re­lan­gem Still­stand in der Ma­che. Im Rat stell­te Tech­nik-Chef Bern­hard Pay­er fest, dass die Bau­ten für Ein­zel­han­del und Woh­nen sicht­bar vor­an­ge­hen. In vor­ha­be­nen­be­zo­ge­nen Be­bau­ungs­plä­nen sind Fer­tig­stel­lungs­an­ga­ben fest­ge­legt. Die le­gen auch die Stadt an die Lei­ne und set­zen sie nun un­ter Zug­zwang. Um den ge­sam­ten Zeit­plan nicht zu ge­fähr- den, wur­de vom Rat die Aus­ga­be von 140.000 Eu­ro blit­z­ent­schie­den. Das Geld wird für ei­nen neu­en Ka­nal in der Raiff­ei­sen­stra­ße ein­ge­setzt. Ge­nom­men wird es aus dem Topf des Hoch­was­ser­schut­zes.

Da­bei gilt die In­ves­ti­ti­on in den Re­ten­ti­ons­raum Klei­ne Is­sel / Kra­nen­wei­de auch als dring­lich. Dort sei man auch schon vor­an­ge­kom­men, al­ler­dings sei­en die Ver­hand­lun­gen zeit­in­ten­siv und nicht be­en­det, er­läu­ter­te Pay­er. Im Rat wur­de nach­ge­fragt, wie­so die Pro­ble­me mit dem Ka­nal nicht frü­her er­kannt wor­den wa­ren, ei­ne kla­re Ant­wort blieb aus. Tech­nisch ist das Di­lem­ma da­durch zu er­klä­ren, dass beim Ka­nal­bau in der 70er Jah­ren un­ter­schied­lich stand­fes­te Hal­tun­gen ein­ge­baut wor­den wa­ren. Ei­ne Ka­me­raab­fah­rung hat nun ge­zeigt, dass zwei da­von Schä­den auf­wei­sen. Die könn­ten sich durch die künf­ti­ge hö­he­re Be­an­spru­chung aus­wei­ten, dann müss­te die neue Stra­ße auf­ge­ris­sen wer­den. Das will man durch ei­ne zü­gi­ge In­ves­ti­ti­on ver­hin­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.