Bayern siegt oh­ne Tref­fer aus dem Spiel

Beim Te­le­kom-Cup in Düs­sel­dorf gewinnen die Mün­che­ner die Elf­me­ter­schie­ßen ge­gen Fortu­na und Glad­bach.

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - Sport - VON GE­ORG AMEND UND SE­BAS­TI­AN HOCHRAINER

DÜS­SEL­DORF Die zehn­te Auf­la­ge des Te­le­kom-Cups in Düs­sel­dorf hat­te ne­ben dem spä­te­ren Sie­ger FC Bayern nur Teil­neh­mer, ge­gen die die Mün­che­ner in die­ser Bun­des­li­ga­sai­son noch nicht gewinnen konn­ten. Zum Du­ell mit Her­tha BSC kam es zwar nicht, da die Ber­li­ner, die in der Li­ga mit ih­rem 2:0-Heim­sieg den Bayern die ers­te Sai­son­nie­der­la­ge bei­ge­bracht hat­ten, im zwei­ten Halb­fi­na­le ge­gen Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach 0:1 ver­lo­ren. Da­für muss­ten sich die Mün­che­ner erst mit Aus­rich­ter Fortu­na mes­sen, und wie schon beim 3:3 in der Li­ga konn­ten sie auch dies­mal kei­nen Sieg fei­ern – zu­min­dest nicht nach der re­gu­lä­ren Spiel­zeit. Denn nach den 45 Mi­nu­ten der Win­ter­cup-Be­geg­nung stand es 0:0, so dass das Elf­me­ter­schie­ßen über den Fi­nal­ein­zug ent­schei­den muss­te. Da dort Ta­ka­shi Usa­mi als ne­un­ter Schütze der Düs­sel­dor­fer ver­schoss und Na­tio­nal­ver­tei­di­ger Niklas Sü­le im An­schluss traf, ging es für den Aus­rich­ter ins Spiel um Platz drei, wo ihm ein 3:1-Sieg ge­gen Ber­lin ge­lang.

Im Fi­na­le er­war­te­ten die Bayern folg­lich Bo­rus­sia, die ihnen die ers­te Heim­nie­der­la­ge der Bun­des­li­ga­sai­son bei­ge­bracht hat­te: Das 0:3 am 6. Ok­to­ber 2018 ist wei­ter­hin die höchs­te Nie­der­la­ge der Mün­che­ner in die­ser Spiel­zeit. Mit den bei­den Teams, die sich da ge­gen­über­ge­stan­den hat­ten, hat­ten die Mann­schaf­ten in Düs­sel­dorf in­des haupt­säch­lich die Ver­eins­na­men ge­mein: So­wohl Bay­erns Trai­ner Niko Ko­vac als auch sein Glad­ba­cher Amts­kol­le­ge Die­ter He­cking brach­ten je acht Spie­ler auf den Ra­sen, die beim 3:0-Li­ga­sieg der Bo­rus­sen nicht da­bei ge­we­sen wa­ren. So stan­den auf­sei­ten der Mün­che­ner nur Mats Hum­mels und Thia­go wie schon im Ok­to­ber in der Start­elf, zu­dem der da­mals ein­ge­wech­sel­te Re­na­to San­ches. Bei den Glad­ba­chern war es nur Flo­ri­an Neu­haus, der er­neut von An­fang an ran­durf­te, hin­zu ka­men die da­mals ein­ge­wech­sel­ten Ibra­hi­ma Tra­o­ré und Patrick Herrmann, der im Li­ga­spiel zwei Mi­nu­ten vor dem En­de für den End­stand ge­sorgt hat­te. Die wei­te­ren Tor­schüt­zen, Alas­sa­ne Plea und Lars St­indl, fehl­ten. St­indl hat­te nur das ers­te Spiel be­strit­ten, Plea war gar nicht erst mit­ge­kom­men.

Mit dem, was die „zwei­te Gar­ni­tur“Bo­rus­si­as an­bot, durf­te He­cking recht zu­frie­den sein, vor al­lem Nach­wuchstor­wart Mo­ritz Ni­co­las mach­te ei­nen gu­ten Job. „Die Spie­ler, die sonst nicht so häu­fig zum Ein­satz kom­men, ha­ben ge­zeigt, dass sie da sind. Da­her ist der Sinn und Zweck die­ses Tur­niers für uns voll er­füllt. Das ver­schafft uns ein gu­tes Ge­fühl“, sag­te Bo­rus­si­as Trai­ner nach dem Win­ter­cup.

Trotz der vie­len Ve­rän­de­run­gen auf bei­den Sei­ten gab es ei­ni­ge Mög­lich­kei­ten, das Fi­na­le zu ent­schei­den, doch letzt­lich war kei­ne da­von zwin­gend ge­nug. So ging es für die Mün­che­ner im zwei­ten Spiel zum zwei­ten Mal ins Elf­me­ter­schie­ßen, und zum zwei­ten Mal ge­wan­nen sie es. Mats Hum­mels setz­te mit ei­nem Lup­fer ge­gen Bo­rus­si­as Tor­wart Ni­co­las, der den Elf­me­ter des zwei­ten Bayern-Schüt­zen San­dro Wa­gner ge­hal­ten hat­te, mit dem 4:2 den Schluss­punkt. Bei den Bo­rus­sen hat­te Denis Za­ka­ria den Pfos­ten ge­trof­fen und Herrmann war an Sven Ul­reich ge­schei­tert. So hol­ten sich die Bayern bei der zehn­ten Auf­la­ge des Win­ter­cups den fünf­ten Ti­tel, oh­ne dies­mal ein Tor aus dem Spiel her­aus ge­macht zu ha­ben.

Mit dem Mi­ni-Tur­nier ist auch die Bun­des­li­ga-Win­ter­pau­se so gut wie be­en­det, die Bayern er­öff­nen die Rück­run­de am kom­men­den Frei­tag (20.30 Uhr) mit ih­rem Spiel bei der TSG Hof­fen­heim, am Sams­tag fol­gen Bo­rus­sia mit der Par­tie bei Bay­er Le­ver­ku­sen und Fortu­na beim FC Augs­burg (bei­de 15.30 Uhr).

FO­TO: DPA

Das Tur­nier in der Düs­sel­dor­fer Are­na hievt auch Ak­teu­re aus der hin­te­ren Rei­he ins Ram­pen­licht: Hier wehrt Glad­bachs Tor­wart Mo­ritz Ni­co­las im Fi­na­le ge­gen die Bayern ei­nen Kopf­ball aus kur­zer Dis­tanz ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.