Gro­ße Par­ty im eis­kal­ten Rhein

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - Düsseldorfer Stadtpost -

185 hart ge­sot­te­ne Schwim­mer ha­ben sich beim tra­di­tio­nel­len Neu­jahrs­schwim­men in den kal­ten Rhein ge­wagt. Einst ein win­ter­li­cher Leis­tungs­test für Ret­tungs­schwim­mer, ist es in­zwi­schen ei­ne gro­ße Par­ty der Schwimm- und Tauch­sze­ne, bei der Spaß wich­ti­ger ist als sport­li­che Höchst­leis­tung – was man auch an den bun­ten Ko­s­tü­men sieht. Ei­ni­ge hat­ten sich so­gar hei­ßen Tee mit­ge­bracht, ei­ne will­kom­me­ne Mög­lich­keit zum Auf­wär­men bei ge­ra­de sechs Grad Was­ser­tem­pe­ra­tur. Trotz des schlech­ten Wet­ters war die Stim­mung bes­tens. „Trotz­dem muss im­mer ein ge­wis­ser Ernst da­bei sein“, heißt es von der DLRG. Schwim­men im Rhein sei schließ­lich nicht un­ge­fähr­lich. Des­we­gen fand das Neu­jahrs­schwim­men un­ter Auf­sicht von 50 ein­satz­be­rei­ten Ret­tern statt.

Be­richt

DSCH/RP-FO­TO: BRETZ

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.