Werk­statt für Gi­ga-Li­ner er­öff­net im Herbst

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - Krefeld Kompakt - VON CARSTEN PFARR

Die Bau­ar­bei­ten am Nutz­fahr­zeug-Kom­pe­tenz­cen­ter von Mer­ce­des-Her­brand in Krefeld-Fich­ten­hain ge­hen in die Schluss­pha­se. Nach dem Spa­ten­stich im April 2018, sol­len En­de die­ses Jah­res die ers­ten Kun­den be­dient wer­den.

Auf ei­nem Grund­stück von 50.000 Qua­drat­me­tern ent­steht in Fich­ten­hain ein neu­es Kom­pe­tenz­cen­ter der Mer­ce­des-Benz Her­brand Gm­bH. Nach an­dert­halb Jah­ren Bau­zeit soll das auf Nutz­fahr­zeu­ge spe­zia­li­sier­te und hoch­mo­der­ne Au­to­haus zu En­de Ok­to­ber fer­tig­ge­stellt wer­den. Rund 100 Ar­beits­plät­ze, da­von cir­ca 20 Neu­ein­stel­lun­gen, bie­tet der neue Stand­ort, des­sen Ge­samt­kos­ten bei et­wa 15 Mil­lio­nen Eu­ro lie­gen.

Ab Herbst fin­det im „Nutz­fahr­zeug-Kom­pe­tenz­cen­ter in Krefeld-Fich­ten­hain“der Ver­kauf, die War­tung und die Re­pa­ra­tur von Lkw, Trans­por­ter und Bus­sen, so­wie die Be­ra­tung de­ren Hal­ter bei Öff­nungs­zei­ten von 7 bis 22 Uhr statt. Um die nö­ti­ge Kom­pe­tenz zu bün­deln, zie­hen 81 Mit­ar­bei­ter der be­ste­hen­den Nfz-Teams aus Mön­chen­glad­bach und Krefeld an den neu­en Stand­ort um, be­rich­tet Jes­si­ca Kehls von der Her­brand-Mar­ke­ting­ab­tei­lung. Für das Nutz­fahr­zeug­cen­ter wer­den mo­men­tan zehn neue Stel­len be­setzt, kurz­fris­tig sei­en zu­dem wei­te­re Ein­stel­lun­gen ge­plant, um die Mit­ar­bei­ter­zahl lang­fris­tig auf über 100 auf­zu­sto­cken, sagt Kehls wei­ter.

Mit der Bün­de­lung der Nfz-Ab­tei­lun­gen aus Krefeld (Mag­de­bur­ger Stra­ße) und Mön­chen­glad­bach (Kre­fel­der Stra­ße) in das Kom­pe­tenz­cen­ter geht de­ren Schlie­ßung in den al­ten Stand­or­ten ein­her. Die Pkw-Kun­den sei­en da­von nicht be­trof­fen, ver­si­chert Kehls. Wei­ter er­klärt sie: Für die Nfz-Kun­den der al­ten Stand­or­te ge­he mit der Bün­de­lung im neu­en Kom­pe­tenz­cen­ter, durch die op­ti­ma­le An­bin­dung, kei­ne nen­nens­wert ver­län­ger­te An­fahrt ein­her. Das fünf Hekt­ar gro­ße Ge­län­de liegt di­rekt an der Au­to­bahn 44, nur ei­nen Ki­lo­me­ter von der Ab­fahrt Fich­ten­hain ent­fernt.

Das Cen­ter ist auf die spe­zi­el­len An­for­de­run­gen von schwe­ren Last­wa­gen, Om­ni­bus­sen und Trans­por­tern an­ge­passt, be­rich­tet Kehls. So sei das Cen­ter selbst für Gi­ga-Li­ner pro­blem­los an­fahr­bar. In der Werk­statt in Fich­ten­hain kön­nen die be­son­ders gro­ßen Lkw zu­dem ge­war­tet und re­pa­riert wer­den, oh­ne den Auf­lie­ger ab­zu­kop­peln. Wei­ter bie­te das Au­to­haus ei­nen Bus-Dach­ar­beits­platz, für die In­stand­hal­tung der im Bus­dach ver­bau­ten Tech­nik. Auch die Schau­räu­me sei­en auf Nutz­fahr­zeu­ge aus­ge­legt: Ein gro­ßer Schau­raum für Trans­por­ter und Wohn­mo­bi­le, so­wie ei­ne deut­lich ver­grö­ßer­te Aus­stel­lung ge­brauch­ter Trans­por­ter bie­te das Kom­pe­tenz­cen­ter. Wei­te­re An­ge­bo­te sei­en die Fahr­zeug­auf­be­rei­tung und -pfle­ge, die Wa­sch­an­la­ge für Trans­por­ter und die zwei Schlaf­räu­me für Fah­rer. Zu­sätz­lich bie­tet der neue Be­trieb zwei Nfz-Ver­miet­stütz­punk­te: ei­nen Char­ter­way Stütz­punkt für Lkw-Mie­te und ei­nen Van Ren­tal Stütz­punkt für Trans­por­ter-Mie­te. Neue An­ge­bo­te sol­len noch fol­gen. Der Stand­ort sei durch sei­ne groß­zü­gi­ge Flä­chen­pla­nung für wei­te­res Wachs­tum prä­des­ti­niert, be­rich­tet Kehls. In na­her Zu­kunft wol­le die Fir­ma da­her zu­nächst den Kom­pe­tenz­be­reich Wohn­mo­bi­le aus­bau­en.

Die Her­brand-Grup­pe ist nach ei­ge­nen An­ga­ben deutsch­land­weit ei­ne der gro­ßen Au­to­han­dels­grup­pen. Zu dem be­reits in drit­ter Ge­ne­ra­ti­on von den En­keln des Fir­men­grün­ders ge­führ­ten Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men ge­hö­ren 16 Stand­or­te am Nie­der­rhein und im West­müns­ter­land. Ne­ben dem Kom­plett­an­ge­bot rund um Mer­ce­des-Benz bie­tet die Her­brand-Grup­pe an un­ter­schied­li­chen Stand­or­ten Ser­vice und Ver­kaufs­be­ra­tung für Smart, To­yo­ta, Peu­geot, Ford, Seat, Mitsu­bi­shi und Nis­san an. Als Full-Ser­vice-Di­enst­leis­ter für die Bran­che ge­hö­ren vie­le wei­te­re au­to­mo­bil­na­he Di­enst­lei­tun­gen zum Leis­tungs­port­fo­lio der Un­ter­neh­mens­grup­pe. Am­bi­tio­nen wei­te­re neue Stand­or­te in der Sei­den­stadt zu er­öff­nen, ste­hen für das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men ak­tu­ell nicht an, be­rich­tet Kehls. Viel­mehr sei für die Her­brand-Grup­pe ak­tu­ell die Er­wei­te­rung des Pkw-Be­triebs in Mön­chen­glad­bach ge­plant, wo­bei hier­für eben­falls neu ge­baut oder in ei­ne ge­eig­ne­te Im­mo­bi­lie um­ge­zo­gen wer­den sol­le. Mit dem neu­en Kom­pe­tenz­cen­ter in Fich­ten­hain hofft die Fir­ma auf Nfz-Neu­kun­den aus Neuss, Düs­sel­dorf so­wie Ra­tin­gen.

FO­TO: LAMMERTZ

Hier ent­steht das neue Mer­ce­des-Nutz­fahr­zeug­cen­ter der Her­d­rand-Grup­pe. Der Neu­bau in Fich­ten­hain soll En­de des Jah­res fer­tig­ge­stellt wer­den. Die Bau­ar­bei­ten lau­fen seit April 2018.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.