TVA-Trai­ner Rich­ter pro­phe­zeit schwe­re Auf­ga­be

Rheinische Post Duesseldorf-Sued (Benrath) - - Düsseldorfer Sport -

(hinz) Vor der Spiel­zeit hat die HG LTG/HTV Rem­scheid als Sai­son­ziel klar die Meis­ter­schaft in der Hand­ball-Ober­li­ga aus­ge­ge­ben. Und als Zwei­ter, punkt­gleich mit dem Spit­zen­rei­ter Mett­mann-Sport, sind die Rem­schei­der auf ei­nem gu­ten Weg. Le­dig­lich ge­gen Mett­mann und die DJK Uni­tas Ha­an ging die HG bis­lang leer aus. In­so­fern war­tet auf die HSG Neuss/Düsseldorf II am Sonn­tag (14.30 Uhr, Hamm­feld) ei­ne aus­ge­spro­chen schwe­re Auf­ga­be.

Da­bei ist der Druck gleich­mä­ßig ver­teilt. Wäh­rend Rem­scheid punk­ten muss, um an Mett­mann dran­zu­blei­ben, braucht die HSG drin­gend ein Er­folgs­er­leb­nis, um sich von der nur zwei Punk­te ent­fern­ten Ab­stiegs­zo­ne ab­zu­set­zen. Des­halb ist In­te­rims­trai­ner Pa­trick Lu­ig froh, dass sich die Per­so­nal­la­ge im Ver­gleich zum ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de deut­lich ent­spannt hat. Bei der Stamm­be­set­zung ste­hen nur hin­ter den Ein­sät­zen von Mo­ritz Gör­gens und To­bi­as Mid­dell Fra­ge­zei­chen, da erst kurz­fris­tig ent­schie­den wird, ob sie mit dem Zweit­li­ga-Team der Rhein Vi­kings zum Gast­spiel nach Dres­den fah­ren. Da­für ste­hen die A-Ju­gend­li­chen kom­plett zur Ver­fü­gung, da sie ihr Meis­ter­schafts­spiel be­reits am Sams­tag be­strei­ten.

Auch beim TV An­ger­mund sieht es per­so­nell ge­gen den LTV Wup­per­tal (Sams­tag, 18.15 Uhr, Wal­ter-Ret­ting­hau­sen-Hal­le) nicht schlecht aus. Le­dig­lich die Lang­zeit­ver­letz­ten Bri­an Burns und Björn Th­an­scheidt wer­den im Auf­ge­bot von Trai­ner Ul­rich Rich­ter wei­ter­hin feh­len. Die­ser rech­net mit ei­ner an­spruchs­vol­len Auf­ga­be: „Wup­per­tal hat ei­ne rund­um so­li­de Trup­pe und ist sehr aus­ge­gli­chen be­setzt. Des­halb müs­sen wir sehr prä­sent sein, um ge­gen ei­nen star­ken Geg­ner ent­spre­chen­de Lö­sun­gen zu fin­den.“Ei­gent­lich woll­ten die Gäs­te in die­ser Spiel­zeit ganz oben mit­spie­len. Nach ei­nem ver­hei­ßungs­vol­len Start mit zwei Sie­gen sind sie dann je­doch ein we­nig vom Weg ab­ge­kom­men und hol­ten aus vier Be­geg­nun­gen nur ei­nen Punkt. Mit zu­letzt zwei Er­fol­gen schei­nen sie je­doch in die Spur zu­rück­ge­fun­den zu ha­ben. Punkt­gleich mit den An­ger­mun­dern (9:7) lie­gen sie hin­ter ih­ren Gast­ge­bern zur­zeit auf Rang sie­ben und wol­len ih­re klei­ne Se­rie wei­ter aus­bau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.