Ei­ne Pa­ra­de für al­le Ge­ne­ra­tio­nen

Die Kö­ni­gin grüß­te das Pu­bli­kum mit Kuss­hän­den. Das Wet­ter spiel­te mit und lock­te vie­le Schau­lus­ti­ge nach Holt­hau­sen.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT - VON BEA­TE GOSTINCAR-WALT­HER

HOLT­HAU­SEN Dass ei­ne Holt­hau­se­ner Schüt­zin die Kö­nig­schei­be mit si­che­rer Hand ge­trof­fen hat und als am­tie­ren­de Kö­ni­gin die Pa­ra­de ab­nimmt, dar­über ist Zu­schau­er Wer­ner Ko­bler nicht in­for­miert. Nach kur­zer Ver­wun­de­rung meint er: „Es sind ja auch in der Po­li­tik im­mer mehr Frau­en an der Macht“. Der­weil steht Schüt­zen­kö­ni­gin Wal­traut Chung von der Ge­sell­schaft Dia­na in blau-schwar­zer Uni­form und mit Kö­nigs­ket­te auf ei­nem klei­nen Po­dest und grüßt die vor­über­zie­hen­den Ge­sell­schaf­ten und be­nach­bar­ten Schüt­zen­ver­ei­ne mit meint die Holt­hau­se­ne­rin. Der zwei­jäh­ri­ge Fa­mi­li­en­hund Le­xy steht da­ne­ben und zuckt mit kei­nem Ohr - of­fen­bar ist er eben­falls Holt­hau­se­ner Schüt­zen­fan. Eri­ka Me­vis­sen hat sich ge­gen­über den Wür­den­trä­gern plat­ziert und ih­ren Fo­to­ap­pa­rat ge­zückt. Selbst ge­hört sie nicht zum Schüt­zen­ver­ein, aber die Ad­ju­tan­tin ist ih­re Freun­din. „Ich fin­de das toll - die Mar­sch­mu­sik, den Zu­sam­men­halt und die Da­men­kom­pa­nie“, schwärmt sie. „Aber die ha­ben nie Zeit. Mal ist Schie­ßen, mal wird je­mand 50 oder 60“, kom­men­tiert die Holt­hau­se­ne­rin lau­nig den Eng­pass im Ka­len­der ih­rer Freun­din.

Da­von kann auch Wür­den­trä­ge­rin Wal­traut Chung er­zäh­len. „Die Ver­pflich­tun­gen sind ei­ne Be­rei­che­rung, aber eben auch Stress“, ge­steht sie. Erst woll­te sie das al­lei­ne stem­men. Doch dann ha­be sich Schüt­zen­bru­der Hel­ge Gat­zen zur Un­ter­stüt­zung an­ge­bo­ten; dar­über sei sie froh. Im Jahr 2017 war die ehe­ma­li­ge Wir­tin der Gas­stät­te „Zum Crü­mel“beim Kö­nigs­schie­ßen schon ein­mal als ein­zi­ge Frau im End­spurt. Da­mals hat­te es mit der Kö­nigs­wür­de nicht ge­klappt. „Dann ha­be ich mir vor­ge­nom­men: Die­ses Jahr schaffst du das“, er­zählt die 69-Jäh­ri­ge. Das ha­be wohl ge­hol­fen. Seit 2001 ge­hört sie zu der rei­nen Da­men­ge­sell­schaft „Dia­na“, es ist ih­re ers­te Kö­nigs­wür­de.

Sta­nis­la­va Köh­ler steht am Ran­de der Pa­ra­de und ist be­geis­tert: „Das ist wun­der­bar, ich mag die Mu­sik so

ger­ne.“In ih­rer Hei­mat Tsche­chi­en ge­be es kei­ne Schüt­zen­ver­ei­ne. Das Ehe­paar Be­nedens steht mit sei­nem klei­nen Sohn Lou­is im Kin­der­wa­gen eben­falls am Ran­de. Bei­de – sa­gen sie uni­so­no – ha­ben kein Fai­b­le für die­se rhei­ni­sche Tra­di­ti­on. Als der präch­ti­ge Zug die Köl­ner Land­stra­ße ent­lang gen Schüt­zen­platz zieht, hat sich die Son­ne durch­ge­setzt.

RP-FO­TO: AN­NE ORTHEN

Schon die Jüngs­ten freu­en sich auf den Hö­he­punkt des Holt­hau­se­ner Som­mer­brauch­tums.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.