1500 Asyl­be­wer­ber von Les­bos eva­ku­iert

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - POLITIK -

THESSALONI­KI (ap) Die grie­chi­schen Be­hör­den ha­ben am Mon­tag mit dem Trans­port von rund 1500 Asyl­be­wer­bern aus über­füll­ten Zen­tren auf der In­sel Les­bos zum Fest­land be­gon­nen. Ein Schiff mit 635 Men­schen nahm am Mor­gen Kurs auf die Ha­fen­stadt Thessaloni­ki, wie die Be­hör­den mit­teil­ten. Von dort soll­ten die Asyl­be­wer­ber in das La­ger Nea Ka­va­la in Nord­grie­chen­land ge­bracht wer­den. Ein zwei­tes Schiff mit knapp 900 Per­so­nen soll­te am Nach­mit­tag von Les­bos nach Thessaloni­ki auf­bre­chen. Trotz des Mi­gra­ti­ons­ab­kom­mens zwi­schen der EU und der Tür­kei set­zen im­mer noch je­de Wo­che Hun­der­te Men­schen von der Tür­kei auf grie­chi­sche Ägäis­in­seln über. Mit­te ver­gan­ge­ner Wo­che ka­men auf Les­bos bin­nen ei­ner St­un­de fast 600 Men­schen an. Laut Ver­trag sol­len sie bei Ab­leh­nung ih­rer Asyl­an­trä­ge in die Tür­kei zu­rück­ge­bracht wer­den. Nach An­ga­ben vom Frei­tag be­fan­den sich in ei­nem für 3000 Men­schen aus­ge­leg­ten Zen­trum auf Les­bos mehr als 10.000 Per­so­nen. Auch La­ger auf Chi­os, Le­ros, Kos und Sa­mos wa­ren über­füllt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.