Ge­den­ken an Joa­chim Er­win

Der frü­he­re Ober­bür­ger­meis­ter wä­re am Mon­tag 70 Jah­re alt ge­wor­den.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF -

(RP) Joa­chim Er­win (1949-2008) wä­re am Mon­tag 70 Jah­re alt ge­wor­den – auf dem Nord­fried­hof ha­ben Fa­mi­lie und Weg­ge­fähr­ten dem Cdu-po­li­ti­ker ge­dacht, der von 1999 bis zu sei­nem Tod Ober­bür­ger­meis­ter von Düs­sel­dorf war. Amts­in­ha­ber Tho­mas Gei­sel (SPD) leg­te im Na­men der Stadt ei­nen Kranz am Eh­ren­grab ab. Un­ter den Teil­neh­mern des stil­len Ge­den­kens am Vor­mit­tag wa­ren Er­wins Ehe­frau Hil­le und die Kin­der, die Cdu-land­tags­ab­ge­ord­ne­te An­ge­la Er­win und ihr Bru­der Mar­kus. Der Ju­rist Joa­chim Er­win war vor sei­ner Zeit als OB der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der CDU im Stadt­rat ge­we­sen. In sei­ne Amts­zeit fal­len vie­le prä­gen­de Bau­pro­jek­te.

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

Tho­mas Gei­sel (r.) leg­te ge­mein­sam mit Hil­le Er­win, Toch­ter An­ge­la und Sohn Mar­kus ei­nen Kranz am Gr­ab von Joa­chim Er­win nie­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.