Düs­sel­dorf auf ei­nen Blick

Un­ser Au­tor Do­mi­nik Schnei­der ist ger­ne in der Na­tur un­ter­wegs. An die­ser Stel­le zeigt er sei­ne schöns­ten Stre­cken in und um Düs­sel­dorf.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - FREIZEIT UND SPORT IN DÜSSELDORF -

Ei­ne stadt­na­he Tour, bei der sich Düs­sel­dorf von sei­ner schöns­ten Sei­te zeigt, führt über zwei der in­ner­städ­ti­schen Brü­cken. Be­gin­nen kann man den Rund­weg, der et­wa zwei St­un­den dau­ert, gut an der U-bahn-hal­te­stel­le Ton­hal­le/ Eh­ren­hof.

Von dort aus geht es in nörd­li­cher Rich­tung, al­so mit dem Strom, vor­bei an der Ton­hal­le und den Rhein­ter­ras­sen in den Rhein­park, wo vor al­lem am Wo­che­n­en­de zahl­rei­che Men­schen pick­ni­cken und Fuß­ball spie­len. Ru­hi­ger wird es, wenn man am En­de der Grün­an­la­ge über die Theo­dor-heuss-brü­cke ins links­rhei­ni­sche Düs­sel­dorf kommt. Ein Spa­zier­weg führt über den Deich zu­rück in süd­li­cher Rich­tung, wer möch­te, kann auch über die Rhein­wie­sen oder di­rekt am Was­ser ge­hen. Der Weg führt vor­bei an meh­re­ren Re­stau­rants und ei­ner Mi­ni­golf­an­la­ge, so dass es auf die­ser Tour auch für Kin­der ein High­light gibt. Wer möch­te, kann nach et­wa der Hälf­te des We­ges den Rhein er­neut über die Ober­kas­se­ler Brü­cke que­ren und die Wan­de­rung ab­kür­zen. Der schöns­te Teil der Stre­cke zeigt sich je­doch erst da­hin­ter, auf den Ober­kas­se­ler Rhein­wie­sen.

Dort bie­tet sich näm­lich ein wun­der­ba­rer Aus­blick auf die Wahr­zei­chen der Lan­des­haupt­stadt: Ton­hal­le, Lam­ber­tus­kir­che und Schloss­turm ste­hen qua­si ne­ben­ein­an­der und bil­den das ty­pi­sche Post­kar­ten­mo­tiv von Düs­sel­dorf. Der Blick nach vorn zeigt au­ßer­dem den Fern­seh­turm.

Wei­ter geht es über die Rhein­wie­sen bis zur Rh­ein­knie­brü­cke, über die es dann zu­rück auf die „rich­ti­ge“Rhein­sei­te geht. Von der Brü­cke aus zeigt sich in bei­de Sei­ten ein herr­li­ches Pan­ora­ma: Alt­stadt zur Lin­ken, Me­di­en­ha­fen, Land­tag und Fern­seh­turm zur Rech­ten. Am an­de­ren En­de der Brü­cke an­ge­kom­men geht es wie­der am Rhein­ufer ent­lang, zu­rück zur Ton­hal­le. Auf dem Weg la­den die Kase­mat­ten bei gu­tem Wet­ter zu ei­ner Rast ein.

Die Tour ist et­was mehr als neun Ki­lo­me­ter lang und eig­net sich her­vor­ra­gend, um Be­su­cher die Schön­heit un­se­rer Stadt zu zei­gen.

Do­mi­nik Schnei­der

FO­TO: DO­MI­NIK SCHNEI­DER

Von den Rhein­wie­sen aus zeigt sich mit dem Fern­seh­turm ei­nes der Wahr­zei­chen der Lan­des­haupt­stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.