Steu­er­freie Zu­schlä­ge für Fahrt im Te­am­bus

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - SPORT -

(RP) Wenn Sport­mann­schaf­ten im Pro­fi­be­reich zu Aus­wärts­spie­len im Mann­schafts­bus rei­sen und sie von ih­ren Ar­beit­ge­bern, sprich den Ver­ei­nen, da­für ei­nen Zu­schlag für Sonn­tags-, Fei­er­tags- oder Nacht­ar­beit er­hal­ten, ist die­ser steu­er­frei. Das ent­schied das Fi­nanz­ge­richt Düs­sel­dorf be­reits Mit­te Ju­li, wie jetzt be­kannt wur­de. Zu­vor hat­te das Fi­nanz­amt die Auf­fas­sung ver­tre­ten, dass der Lohn­zu­schlag für das rein pas­si­ve Ver­hal­ten der Sport­ler wäh­rend der Fahrt steu­er­pflich­tig sei.

Ei­ne nicht na­ment­lich ge­nann­te Sport­mann­schaft hat­te sich da­ge­gen zu Wehr ge­setzt und ih­ren Ar­beit­neh­mern Zu­schlä­ge zu Sonn­tags-, Fei­er­tags- und Nacht­ar­beit steu­er­frei aus­ge­zahlt. Nun gab das Fi­nanz­ge­richt ihr Recht. Die Sport­ler sei­en ar­beits­ver­trag­lich zur Teil­nah­me an den Fahr­ten im Mann­schafts­bus ver­pflich­tet und er­hiel­ten des­halb die Zu­schlä­ge zu­recht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.