6:1 – Fortu­na siegt im Test ge­gen Schwarz-weiß

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER SPORT -

(fa­ja) Fuß­ball-bun­des­li­gist Fortu­na Düs­sel­dorf hat am Mitt­woch­abend im Paul-ja­nes-sta­di­on das Test­spiel ge­gen den Lan­des­li­gis­ten Schwarz­Weiß 06 mit 6:1 (4:0) ge­won­nen. Die bes­te Nach­richt des Abends war aber: Es wa­ren dies­mal kei­ne Ver­letz­ten zu be­kla­gen. Zu­letzt hat­ten sich Ay­men Bar­kok, Mar­cel So­bott­ka und Ka­sim Adams in Test­spie­len ver­letzt.

Die Frei­zeit­ki­cker aus Ober­bilk, die in der ver­gan­ge­nen Sai­son noch in der Be­zirks­li­ga ge­spielt hat­ten, wehr­ten sich vor 1895 Zu­schau­ern lan­ge tap­fer und spiel­ten vom An­stoß weg mu­tig nach vor­ne. Sie be­sa­ßen auch die ers­ten bei­den Tor­chan­cen des Spiels. Doch den Tor­rei­gen er­öff­ne­te Na­na Am­po­mah, der ins­ge­samt vier­mal traf. Der Gha­na­er brach­te mit der ers­ten Mög­lich­keit der Par­tie sei­ne Elf in Füh­rung. In Fol­ge dürf­te Düs­sel­dorfs Trai­ner Friedhelm Fun­kel mit der Chan­cen­ver­wer­tung sei­ner Schütz­lin­ge nicht zu­frie­den ge­we­sen sein. Sie schei­ter­ten mehr­fach frei­ste­hend an Sw-kee­per Patrick Gre­ve­nick – oder schos­sen vor­bei.

Fun­kel pro­bier­te es auf der lin­ken Sei­te mit dem Duo Die­go Con­ten­to und Mar­kus Sutt­ner, das sich bei sei­nen Vor­stö­ßen im­mer wie­der ab­wech­sel­te. Nach der Pau­se gab er dem Nach­wuchs ei­ne Chan­ce und brach­te in In­nen­ver­tei­di­ger Ni­kell Tou­g­lo, Mit­tel­feld­spie­ler Da­ni­el Kye­re­waa und Stür­mer Bu­rak Yesi­lay drei Ak­teu­re aus der U19-mann­schaft.

Fortu­na: Kas­ten­mei­er – Zim­mer, Bod­zek (46. Tou­g­lo), Bor­muth, Con­ten­to – Büh­ler, Ba­ker, Sutt­ner (46. Kye­re­waa), Ple­del (Yesi­lay), Ofo­ri – Am­po­mah.

To­re: 1:0 (4.) Am­po­mah, 2:0 (19.) Ple­del, 3:0 (20.) Am­po­mah, 4:0 (39.) Am­po­mah, 5:0 (47.) Am­po­mah, 6:0 (59.) Bu­rak Yesi­lay, 6:1 (78.) Mar­vin Mains.

FO­TO: FA­JA

Mar­kus Sutt­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.