Fortu­na II trifft auf den Po­kal-schreck

Der SC Verl über­zeugt auch in der Re­gio­nal­li­ga, er ist dort seit vier Spie­len un­ge­schla­gen.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER SPORT -

(dm) Heim­spiel ge­gen den Po­kal­schreck – die U23-fuß­bal­ler von Fortu­na Düs­sel­dorf emp­fan­gen am Sams­tag (14 Uhr) am sieb­ten Spiel­tag der Re­gio­nal­li­ga West den SV Verl. Die Rot-wei­ßen ste­hen da­mit vor ei­ner ho­hen Hür­de, denn die Gäs­te aus dem Kreis Gü­ters­loh lie­ßen zu­letzt nicht nur mit ih­rem 2:1-Coup im Dfb-po­kal ge­gen den Bun­des­li­gis­ten FC Augs­burg auf­hor­chen. In der Li­ga ist der Sport­club be­reits seit b vier Spie­len un­ge­schla­gen, fei­er­te zu­letzt drei Sie­ge in Se­rie und sprang auf den fünf­ten Platz.

„Verl hat ei­ne rich­tig gu­te Form“, sagt auch Düs­sel­dorfs Trai­ner Ni­co Micha­ty. „Sie wol­len in die­sem Jahr oben mit­spie­len und ha­ben sich ent­spre­chend ver­stärkt.“In den letz­ten Wo­chen ha­be Verl sei­ne Am­bi­tio­nen be­stä­tigt. „Sie spie­len sehr kör­per­be­tont, aber auch gut struk­tu­riert“, sagt Micha­ty über den kom­men­den Geg­ner. Nach zu­letzt zwei Du­el­len ge­gen die U23-teams von Schal­ke (2:1) und Dort­mund (2:4) wer­den sich sei­ne Schütz­lin­ge nun wie­der auf ei­nen ro­bus­te­ren Geg­ner ein­stel­len müs­sen.

Da­bei weiß Micha­ty um die Au­ßen­sei­ter­rol­le sei­ner Mann­schaft: „Für uns muss schon al­les pas­sen, wenn wir er­folg­reich sein wol­len.“Wich­tig sei es, kör­per­lich da­ge­gen­zu­hal­ten und ziel­stre­big nach vor­ne zu spie­len und dort die ver­mut­lich we­ni­gen Chan­cen, die sich er­ge­ben wer­den, auch kon­se­quen­ter zu nut­zen. Kas­siert Fortu­nas Zwei­te ei­ne wei­te­re Nie­der­la­ge, dann läuft sie Ge­fahr, wei­ter in Rich­tung Ab­stiegs­zo­ne ab­zu­rut­schen. Micha­ty misst die­ser Ge­fahr je­doch noch kei­ne Dra­ma­tik bei: „Die Li­ga ist so aus­ge­gli­chen, dass es bei fünf Ab­stei­gern oh­ne­hin bis Sai­son­en­de span­nend bleibt.“

Fra­ge­zei­chen ste­hen ak­tu­ell noch hin­ter den Ein­sät­zen von Mi­chel Stö­cker und Ke­vin Ha­ge­mann. De­fi­ni­tiv feh­len wird der zu­letzt stark hal­ten­de Tor­hü­ter Ma­du­ka Okoye. Der 20-Jäh­ri­ge wur­de in den Ka­der der ni­ge­ria­ni­schen Na­tio­nal­mann­schaft be­ru­fen. Da Jan­nick Thei­ßen kurz vor dem En­de der Wech­sel­pe­ri­ode noch nach Er­furt aus­ge­lie­hen wur­de, dürf­te so­mit Ma­rio Ze­lic zwi­schen die Pfos­ten rü­cken.

„Für uns muss schon al­les pas­sen, wenn wir er­folg­reich sein wol­len“Ni­co Micha­ty Fortu­na Ii-trai­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.