Ei­ne Rei­se ins Mut­ter­land des Base­ball

Vier Nach­wuchs­spie­ler des Base­ball­teams Se­na­tors aus Ben­rath tra­ten im Eu­ro­pa-team bei ei­nem in­ter­na­tio­na­len Tur­nier im Us-bun­des­staat Mis­sou­ri an. Für die jun­gen Sport­ler war es auch kul­tu­rell ei­ne neue Er­fah­rung.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - BENRATHER TAGEBLATT - VON HEL­MUT SENF

BEN­RATH Base­ball spie­len in den USA – die­ser Traum ist für vier Youngs­ter der Düs­sel­dorf Se­na­tors bei den In­ter­na­tio­nal Ga­mes 2019 in St. Lou­is im ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­staat Mis­sou­ri in Er­fül­lung ge­gan­gen. Zwölf er­leb­nis­rei­che Ta­ge währ­te die un­ver­gess­li­che Rei­se für den elf­jäh­ri­gen Lu­is so­wie Eli­as (15), Le­on (14) und Max (14) ins Base­ball-traum­land. Base­ball spie­len und „Ame­ri­can Way of Li­fe“ken­nen ler­nen, das war Sinn und Zweck die­ses völ­ker­ver­bin­den­den Usa-trips, für den die Co­lo­gne Ca­pi­tals all­jähr­lich als Rei­se-or­ga­ni­sa­tor ein Europe-team zu­sam­men­stel­len.

Erst­mals hat­ten sich gleich vier jun­ge Base­bal­ler der Se­na­tors von der TSG Ben­rath ne­ben Spie­lern aus Nie­der­lan­de, Schweiz, Ös­ter­reich und Po­len für die bei­den eu­ro­päi­schen For­ma­tio­nen U12 und U15 bei dem in­ter­kon­ti­nen­ta­len Nach­wuchs­tur­nier im Mut­ter­land die­ses Sports qua­li­fi­ziert. Mann­schaf­ten aus den Top-na­tio­nen wie den USA, Ja­pan und Ko­rea zähl­ten dort zu den fa­vo­ri­sier­ten Kon­tra­hen­ten.

„Wir ha­ben von die­sen star­ken Geg­nern viel ler­nen kön­nen“, er­klärt Max bei ei­nem Rei­se­rück­blick, und ob­wohl den „Base­ball-ama­teu­ren“aus Eu­ro­pa ein nen­nens­wer­ter sport­li­cher Er­folg ge­gen diegro­ßen in St. Lou­is ver­wehrt ge­blie­ben ist, wird dem Zehnt­kläss­ler des Hil­de­ner Bon­hoef­fer-gym­na­si­ums und sei­nen Mit­strei­tern das USA-ABEN­teu­er in bes­ter Er­in­ne­rung blei­ben.

So schwärmt Le­on noch im­mer vom ab­wechs­lungs­rei­chen Frei­zeit­pro­gramm mit den Gast­fa­mi­li­en. Ge­ra­de­zu stür­misch hat er den Float-trip mit dem Schlauch­boot er­lebt, wo­bei der Ben­ra­ther so­gar über Bord in die rei­ßen­de Flut stürz­te, aber – dank Schwimm­wes­te – den See­not­fall un­be­scha­det über­stan­den hat.

Max jün­ge­rer Bru­der Lu­is staun­te be­son­ders über den rie­si­gen Was­ser­park in St. Lou­is, wäh­rend sich Eli­as vom Golf­spie­len auf der „un­er­mess­lich gro­ßen“Dri­ving Ranch be­ein­druckt zeig­te. Usa-di­men­sio­nen eben. Er­leb­nis-hö­he­punkt schließ­lich war der Be­such ei­ner­base­ball-pro­fi-par­tie der Cen­tral Di­vi­si­on, bei der im Busch Sta­di­um vor 70.000 Zu­schau­ern die St. Lou­is Car­di­nals und Chi­ca­go Cubs auf­ein­an­der­tra­fen.

„Die vier­fa­che No­mi­nie­rung ins Europe-team ist ei­ne tol­le Be­stä­ti­gung für un­se­re gu­te Ju­gend­ar­beit“, be­tont Tho­mas Stöl­zel, der bei den Se­na­tors für die Öf­fent­lich­keits­ar­beit zu­stän­dig ist und des­sen Sohn Le­on seit nun­mehr fünf Jah­ren an der Süd­al­lee Base­ball spielt. Der Ko­bi-schü­ler – und Star Wars-fan – ist durch die Sport­in­for­ma­ti­ons­mes­se „Kids in Ac­tion“auf Base­ball auf­merk­sam ge­wor­den und ge­hört, wie sei­ne drei ta­len­tier­ten Sport­ka­me

ra­den, dem Nrw-lan­des­ka­der an.

Für die Jung-base­bal­ler der Se­na­tors aus Ben­rath geht nun der All­tag wei­ter. Am 1. Sep­tem­ber tra­ten sie an der Süd­al­lee zum Sai­son­ab­schluss beim Qua­li­fi­ka­ti­ons-tur­nier für die Deut­sche Meis­ter­schaft an. Ge­gen Mann­schaf­ten aus Bonn, Pa­der­born und Ra­tin­gen er­reich­ten die Ben­ra­ther Spie­ler ei­nen zu­frie­den­stel­len­den drit­ten Platz.

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

Max, Lou­is, Le­on und Eli­as (v.l.) ha­ben die Ben­ra­ther Se­na­tors in Mis­sou­ri ver­tre­ten. Sie tra­ten un­ter an­de­rem ge­gen Teams aus Ko­rea und Ja­pan an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.