Die drei Klei­der der Kö­ni­gin

Tho­mas Mül­ler hat sich den Traum, Schüt­zen­kö­nig zu sein, er­füllt. Sei­ne Frau Mo­ni­ka konn­te da­für die schöns­ten Klei­der tra­gen.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - STADTTEILE - VON JU­LIA BRABECK

AN­GER­MUND Ei­gent­lich woll­te sich Tho­mas Mül­ler schon vie­le Jah­re lang den Wunsch er­fül­len, ein­mal Schüt­zen­kö­nig zu wer­den. Sei­ne Frau Mo­ni­ka hat zwar sei­ne und die Lei­den­schaft der sechs, in­zwi­schen er­wach­se­nen Kin­der für das Schüt­zen­we­sen im­mer mit­ge­tra­gen, sel­ber mit­mi­schen stand ihr aber fern. „Im­mer wie­der hat sie des­halb Ar­gu­men­te ge­sucht, war­um das nicht geht. Mal wa­ren es Krank­hei­ten, mal To­des­fäl­le in der Fa­mi­lie oder es pass­te fi­nan­zi­ell we­gen grö­ße­rer An­schaf­fun­gen nicht“, sagt Tho­mas Mül­ler. 2017 hat er dann zu­min­dest schon ein­mal das Schie­ßen auf den Vo­gel ge­übt, wenn auch nur halb­her­zig.

„Im ver­gan­ge­nen Jahr hat er mir dann am Schüt­zen­fest­sonn­tag abends mit­ge­teilt, dass er am nächs­ten Tag ernst­haft mit­ma­chen wird und ist nach die­sem Satz ein­fach ins Bett ver­schwun­den“, sagt Mo­ni­ka Mül­ler. Sie war sich nicht si­cher, ob das nicht als Scherz ge­meint war, bis sie im Schlaf­zim­mer ei­nen neu­en schwar­zen An­zug von ih­rem Mann hän­gen sah. „Da wuss­te ich, jetzt macht er ernst“, sagt Mo­ni­ka, die da­mit plötz­lich ein Pro­blem hat­te. „Mir fehl­te für den Fall der Kö­nigs­wür­de ein Kleid.“Das hat­te Tho­mas vor­aus­ge­se­hen und be­reits drei der Kin­der für ei­ne Ein­kaufs­tour am nächs­ten Mor­gen be­stellt. „Ich war so auf­ge­regt, dass wir viel zu früh dran wa­ren und vor ver­schlos­se­nen La­den­tü­ren stan­den.“

Erst ein­mal im Ge­schäft drin, wur­de nicht lan­ge ge­fa­ckelt. Al­le schwärm­ten aus, um sich dann mit ei­ner Klei­der­aus­wahl an der Um­zieh­ka­bi­ne wie­der zu tref­fen. „Nach 30 Mi­nu­ten hat­te ich so ein pas­sen­des Kleid ge­fun­den, das für den An­lass und die we­ni­ge Zeit, die ich für ei­ne Su­che hat­te, völ­lig in Ord­nung war.“Und tat­säch­lich wur­de Tho­mas abends Schüt­zen­kö­nig und das Kleid kam da­mit zum Ein­satz. Aber es war halt nicht das Traum­kleid, das die 52-Jäh­ri­ge ei­gent­lich im Kopf hat­te. „Ich ha­be nicht kirch­lich und in Weiß ge­hei­ra­tet und woll­te, wenn ich schon Schüt­zen­kö­ni­gin wer­de, ein rich­tig tol­les Kleid mit viel Glit­zer ha­ben, mich ein­mal wie ei­ne Prin­zes­sin füh­len.“

Die Ge­le­gen­heit da­zu bot sich im Lau­fe des Schüt­zen­jah­res beim Ball der Kö­ni­ge im April. Be­reits ei­ni­ge Mo­na­te vor­her hat­te sich Mo­ni­ka dies­mal in al­ler Ru­he auf die Su­che ge­macht und da­bei auch im In­ter­net ge­stö­bert. Da­bei stieß sie auf ei­nen Traum in dunk­lem Rot, der al­ler­dings ge­braucht war. „Ich fand das Kleid aber so wun­der­schön, dass ich es trotz­dem er­wor­ben ha­be.“Al­ler

dings auch nur, weil die Ver­käu­fe­rin nicht in der Um­ge­bung wohn­te. „Denn es gibt ei­ni­ge Frau­en in An­ger­mund, die noch ge­nau wis­sen, was die Kö­ni­gin­nen der letz­ten 20 Jah­re für Klei­der an­hat­ten. Da woll­te ich kein Ri­si­ko ein­ge­hen, dass die­ses schon ein­mal in An­ger­mund ge­tra­gen wur­de.“Als das Kleid per Post an­kam, war die Freu­de rie­sig, denn es pass­te per­fekt. „Ich bin da­hin­ge­schmol­zen. Mo­ni­ka war der Blick­fang auf dem Ball“, sagt Tho­mas.

Re­gel­recht der Atem ge­stockt ha­be ihm, als er das opu­len­te Kleid an sei­ner Mo­ni­ka ge­se­hen hat, das die­se sich für das An­ger­mun­der Schüt­zen­fest zu­ge­legt hat. „Ei­ne Freun­din sagt zu Recht, dass Mo­ni­ka ei­ne Er­schei­nung ist“, sagt Tho­mas. Ges­tern hat­te das Paar beim gro­ßen Um­zug mit der Pa­ra­de auf der Rah­mer Stra­ße sei­nen gro­ßen Auf­tritt. „Das ha­ben wir in vol­len Zü­gen ge­nos­sen. Das war ein­fach nur wun­der­schön.“Wäh­rend das ers­te Kleid von Mo­ni­ka be­reits ei­ne neue Be­sit­ze­rin ge­fun­den hat, will sie sich von den bei­den an­de­ren Stü­cken zu­nächst nicht tren­nen. „Dar­an hän­gen ein­fach zu vie­le Emo­tio­nen“, sagt die Kö­ni­gin.

FOTO: A. ENDERMANN

Für den ganz gro­ßen Auf­tritt muss­te es Spit­ze sein: Nach ih­rem Traum­kleid hat­te Mo­ni­ka Mül­ler lan­ge ge­sucht.

FOTOS (2): MÜL­LER

Mo­ni­ka Mül­ler in wein­ro­tem Kleid mit wei­ßer Bo­le­ro-ja­cke

Die Kö­ni­gin trägt lang flie­ßen­de Stof­fe in Mauve.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.