Ver­lus­te für Kreml­par­tei

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - POLITIK -

MOS­KAU (dpa) Nach den größ­ten re­gie­rungs­kri­ti­schen Mas­sen­pro­tes­ten in Russ­land seit Jah­ren ha­ben so­wohl der Kreml als auch die Op­po­si­ti­on den Aus­gang der Kom­mu­nal- un­d­re­gio­nal­wah­len für sich als Er­folg ge­wer­tet. Die Kreml­par­tei ver­tei­dig­te zwar in den meis­ten Re­gio­nen ih­re Mehr­heit der Ab­ge­ord­ne­ten­man­da­te. Gleich­zei­tig ver­lor sie je­doch in der Haupt­stadt­mos­kau mas­siv und konn­te sich nur noch 25 der 45 Sit­ze im Stadt­par­la­ment si­chern. Die un­ab­hän­gi­gen Wahl­be­ob­ach­ter von Go­los be­rich­te­ten von Hun­der­ten Mel­dun­gen über Ma­ni­pu­la­ti­ons­ver­su­che im gan­zen Land. Die Wah­len gal­ten als wich­ti­ger Stim­mungs­test für Kreml­chef Wla­di­mir Pu­tin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.