Al­f­red Herr­hau­sen war ihr Pa­te­n­on­kel

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - KULTUR -

Bio­gra­phie Carolin Emcke wur­de in Mül­heim an der Ruhr ge­bo­ren. Ihr Pa­te­n­on­kel war der 1989 von der RAF er­mor­de­te Deut­scheBank-chef Al­f­red Herr­hau­sen. Sie stu­dier­te in Har­vard Phi­lo­so­phie, Ge­schich­te und Po­li­tik. Sie lehr­te in Ya­le und leg­te 2008 das Buch „Stum­me Ge­walt. Nach­den­ken über die RAF“vor.

Buch Das neue Buch heißt „Ja heißt ja und ...“. Es er­scheint bei S. Fi­scher (122 S., 15 Eu­ro). Un­be­dingt le­sen soll­te man auch „Wie wir be­geh­ren“und „Weil es sag­bar ist“(bei­de bei S. Fi­scher).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.