Er­mitt­lun­gen we­gen Brand­stif­tung

Lös­te ein de­menz­kran­ker Se­ni­or den Kran­ken­haus­brand in Düs­sel­dorf aus?

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF (hpaw) Der Brand im Ma­ri­en­hos­pi­tal in Düs­sel­dorf, bei dem ein Mann starb und 19 Per­so­nen ver­letzt wur­den, wur­de wahr­schein­lich durch Fahr­läs­sig­keit aus­ge­löst. Die Po­li­zei er­mit­telt ge­gen ei­nen 83 Jah­re al­ten Mann. Er soll im Zim­mer ge­le­gen ha­ben, in dem das Feu­er aus­brach. Ob er dort Zi­ga­ret­ten ge­raucht hat, ist nicht be­kannt. Er soll an De­menz lei­den und we­gen sei­ner Ver­let­zun­gen nicht ver­neh­mungs­fä­hig sein. Das teil­ten Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft am Mitt­woch­mit­tag mit.

Wäh­rend­des­sen ge­hen die Auf­räum­ar­bei­ten im Ma­ri­en­hos­pi­tal wei­ter. Der Be­trieb lau­fe wie ge­habt, ver­si­cher­te Ge­schäfts­füh­rer Mar­tin Mey­er. Zwar sei­en ei­ni­ge Pa­ti­en­ten­zim­mer nicht be­nutz­bar. Ope­ra­ti­ons- und Be­hand­lungs­ter­mi­ne wür­den aber ein­ge­hal­ten, auch in den Ta­ges­kli­ni­ken.

Das Kran­ken­haus will au­ßer­dem die Brand­schutz­sa­nie­rung wei­ter fort­füh­ren, die 2017 be­gon­nen wor­den war. Der Flur der Sta­ti­on, auf der der Brand aus­ge­bro­chen war, war be­reits sa­niert wor­den. Ex­per­ten des Kran­ken­hau­ses sag­ten, ins­be­son­de­re die feu­er­fes­te De­cke ha­be Schlim­me­res ver­hin­dert. Sie ist so kon­stru­iert, dass sie Flam­men bis zu 30 Mi­nu­ten lang stand hal­ten kann.

Am spä­te­ren Nach­mit­tag be­such­te Nrw-ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-jo­sef Lau­mann (CDU) die Kli­nik. Er be­dank­te sich bei den Mit­ar­bei­tern, die zur Ret­tung ge­eilt wa­ren, so­wie bei der Feu­er­wehr. Das Un­glück sei sehr wahr­schein­lich durch ei­nen Men­schen ver­ur­sacht wor­den, „der nichts da­für kann“, sag­te Lau­mann mit Blick auf die Er­mitt­lun­gen und den de­menz­er­krank­ten Tat­ver­däch­ti­gen. Man kön­ne nicht al­le Brän­de in Kran­ken­häu­sern ver­hin­dern. „Im Ma­ri­en­hos­pi­tal hat es kei­ne De­fi­zi­te ge­ge­ben“, so Lau­mann. Zeit­gleich zum Mi­nis­ter be­such­te auch Weih­bi­schof Do­mi­ni­kus Schwa­der­lapp das ka­tho­li­sche Kran­ken­haus und sprach mit Pa­ti­en­ten.

FO­TO: RP

Das Brand­zim­mer wur­de voll­stän­dig zer­stört.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.