Um­welt­preis „Gol­de­ne Blu­me“für Che­mi­ker Micha­el Braun­gart

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - KULTUR -

MÖN­CHEN­GLAD­BACH (dr) Ess­ba­re Ver­pa­ckun­gen oder Sitz­be­zü­ge, kom­pos­tier­ba­re Tex­ti­li­en, Bau­ma­te­ria­li­en, die sich un­end­lich wie­der­ver­wen­den las­sen – das Prin­zip „Crad­le-to-crad­le“(wörtlich „Von der Wie­ge zur Wie­ge“) ist Rea­li­tät in Un­ter­neh­men ge­wor­den. Es be­schreibt ei­ne ab­fall­freie Wirt­schaft, bei der Un­ter­neh­men ge­sund­heits­und um­welt­schäd­li­che Ma­te­ria­li­en mei­den und al­le bei der Pro­duk­ti­on ver­wen­de­ten Stof­fe dau­er­haft in na­tür­li­chen oder ge­schlos­se­nen tech­ni­schen Kreis­läu­fen blei­ben.

Der Che­mi­ker Pro­fes­sor Micha­el Braun­gart hat die­ses Kon­zept mit dem Us-de­si­gner Wil­li­am Mcdo­nough ent­wi­ckelt. Nun wur­de er da­für in Mön­chen­glad­bach mit der „Gol­de­nen Blu­me von Rheydt“– dem äl­tes­ten Um­welt­preis Deutsch­lands – ge­ehrt. Braun­gart wehrt sich ge­gen fal­sche An­sät­ze bei Um­welt­schutz und Nach­hal­tig­keit: We­ni­ger zu zer­stö­ren, we­ni­ger Au­to zu fah­ren oder Was­ser zu ver­brau­chen, sei nicht der rich­ti­ge Weg. „We­ni­ger schlecht ist nicht gut“, so Braun­gart. Er plä­diert für öko­ef­fek­ti­ves Han­deln, bei dem Schad­stof­fe wie­der­ver­wend­et­wer­den kön­nen. „Wir müs­sen in­tel­li­gen­ter pro­du­zie­ren.“

Braun­gart bau­te An­fang der 1980er Jah­re bei der Or­ga­ni­sa­ti­on Gre­en­peace den Be­reich Che­mie mit auf. Er ist Pro­fes­sor für Crad­le-to-crad­le-de­sign an der Uni­ver­si­tät in Lü­ne­burg, lehr­te dies auch an der Eras­mus Uni­ver­si­tät in Rot­ter­dam und ist Grün­der des EPEA-IN­sti­tus. Ver­hei­ra­tet ist Braun­gart mit der Gre­en­peace-grün­de­rin und frü­he­ren nie­der­säch­si­schen Um­welt­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Grie­fahn (SPD).

Braun­gart wol­le sei­nen Bei­trag leis­ten für ei­ne bes­se­re Welt, „zur öko­lo­gi­schen Um­welt“, be­ton­te Karl Hans Ar­nold, Vor­sit­zen­der des Di­rek­to­ri­ums „Ku­ra­to­ri­um für die Ver­lei­hung der Gol­de­nen Blu­me von Rheydt“, in sei­ner Lau­da­tio.

FO­TO: MAR­KUS RICK

Preis­trä­ger Pro­fes­sor Micha­el Braun­gart (M.) mit Ober­bür­ger­meis­ter Hans Wilhlem Rei­ners und Karl Hans Ar­nold (r.), Vor­sit­zen­der des Di­rek­to­ri­ums „Ku­ra­to­ri­um für die Ver­lei­hung der Gol­de­nen Blu­me von Rheydt“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.