Neus­ser Tier­arzt warnt vor Sam­mel­fi­gu­ren

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

NEUSS (atrie) Wer kürz­lich bei Al­di ein­ge­kauft hat, wird sie ge­se­hen ha­ben: Bun­te Sam­mel­fi­gu­ren in Form von Emo­jis. Kun­den er­hal­ten die Plas­tik-smi­leys seit An­fang Sep­tem­ber kos­ten­los an der Kas­se. Ein Tier­arzt aus Neuss warnt nun auf Face­book vor den Fi­gu­ren. Haus­tie­re, ins­be­son­de­re Kat­zen, könn­ten sie ver­schlu­cken und an ei­nem Darm­ver­schluss ster­ben. „Bit­te kat­zen­si­cher ver­wah­ren wenn sich Kat­zen im Haus be­fin­den“, heißt es in dem Bei­trag, der mitt­ler­wei­le mehr als 6000 Mal ge­teilt wur­de.

Ni­co­le St­or­del, lei­ten­de tier­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te der Pra­xis „Hund Kat­ze Maus“hat den Bei­trag ver­öf­fent­licht. Sie hat selbst Fi­gu­ren zu Hau­se und ih­re bei­den Kat­zen wür­den von ih­nen auf „ma­gi­sche Wei­se an­ge­zo­gen“. Fäl­le in der Neus­ser Pra­xis gab es bis­lang nicht, ei­ne Kol­le­gin be­rich­te­te St­or­del aber von zwei Kat­zen, die we­gen ver­schluck­ter Al­di-fi­gu­ren ope­riert wur­den. Un­ter dem Bei­trag be­rich­ten zahl­rei­che Nut­zer von ähn­li­chen Fäl­len. Da­bei ging es oft auch um Fi­gu­ren von an­de­ren Dis­coun­tern. Al­di weist auf An­fra­ge dar­auf­hin, die Fi­gu­ren au­ßer Reich­wei­te von Tie­ren und Ba­bys auf­zu­be­wah­ren. „Die Emo­jis wur­den so­wohl in der Che­mie als auch in der Richt­li­ni­en­kon­for­mi­tät ge­prüft und er­fül­len die Vor­ga­ben der Spiel­zeu­g­norm. Wie bei klein­tei­li­gen Spiel­zeu­gen üb­lich, wei­sen wir auf der Pa­ckung der Emo­ji-fi­gu­ren deut­lich auf klei­ne Tei­le und die mög­li­che Er­sti­ckungs­ge­fahr hin“, sagt ei­ne Spre­che­rin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.