Wie Ver­ei­ne die Ver­bän­de fi­nan­zie­ren

Um mit der in­ter­na­tio­na­len Kon­kur­renz mit­zu­hal­ten, sol­len die Mit­glie­der des Deut­schen Hand­ball-bunds künf­tig den Etat mit­fi­nan­zie­ren. In den Ver­ei­nen regt sich Wi­der­stand. In an­de­ren Sport­ar­ten sind sol­che Ab­ga­ben längst üb­lich.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - SPORT - VON ELI­SA­BETH HUTHER

DÜS­SEL­DORF 83 Cent flie­ßen bis­lang für je­den ak­ti­ven Hand­bal­ler ein­mal im Jahr an den Deut­schen Hand­ball-bund (DHB). Das will der Dach­ver­band des Wm-vier­ten im Zu­ge sei­ner be­vor­ste­hen­den „Struk­tur­re­form“än­dern. Um sich ge­gen­über der Kon­kur­renz aus dem Aus­land bes­ser auf­zu­stel­len, will der DHB sei­nen Etat stei­gern. Zehn Mil­lio­nen Eu­ro Jah­res­um­satz macht der Ver­band der­zeit jähr­lich, das Bud­get von Nach­bar Frank­reich ist sechs­mal so hoch.

Des­halb denkt der DHB über ei­ne Ab­ga­be für je­den Hand­bal­ler, der in ei­nem Ver­ein or­ga­ni­siert ist, nach. Bis zu zehn Eu­ro ste­hen im Raum, die De­tails sind aber noch nicht end­gül­tig be­spro­chen. Doch wie or­ga­ni­sie­ren sich an­de­re Dach­ver­bän­de in Deutsch­land? Un­se­re Re­cher­che zeigt, dass der Kor­ri­dor der Bei­trä­ge sehr un­ter­schied­lich ist.

Al­pen­ver­ein Der Deut­sche Al­pen­ver­ein (DAV) ran­giert mit fast 1,3 Mil­lio­nen Mit­glie­dern, die in 357 so­ge­nann­ten Sek­tio­nen be­hei­ma­tet sind, noch vor gro­ßen Team­sport­ar­ten wie Hand­ball und Bas­ket­ball auf Rang fünf der mit­glie­der­stärks­ten Ver­bän­de Deutsch­lands. Bei den Ge­büh­ren er­reicht der DAV Spit­zen­wer­te. Für ein Voll­mit­glied müs­sen die Sek­tio­nen ei­nen jähr­li­chen Bei­trag von 29 Eu­ro an den Bun­des­ver­band über­wei­sen.

Golf Er­war­tungs­ge­mäß viel be­kommt der Deut­sche Golf Ver­band (DGV) pro­ver­eins­mit­glied. Der­ver­bands­bei­trag für Mit­glie­der ist auf 15,50 Eu­ro fest­ge­setzt.

Se­geln Auch der Deut­sche Seg­ler-ver­band (DSV) er­hält ver­gleichs­wei­se viel. Rund 187.000 Seg­ler sind in den Dsv-ver­ei­nen or­ga­ni­siert, die für je­des er­wach­se­ne Mit­glied zwölf Eu­ro ab­füh­ren müs­sen. Für Ju­gend­li­che sind es nur 4,50 Eu­ro.

Ho­ckey Für je­des über den Lan­des­sport­bund ge­mel­de­te Ver­eins­mit­glied wird vom Deut­schen Ho­ckey-bund (DHB) ein Bei­trag in Hö­he von 3,50 Eu­ro er­ho­ben.

Schie­ßen Der Deut­sche Schüt­zen­bund (DSB), der un­ter an­de­rem die olym­pi­schen Dis­zi­pli­nen Ge­wehr, Pis­to­le, Fl­in­te und Bo­gen be­treut, hat rund 1,35 Mil­lio­nen Schüt­zen in sei­nen mehr als 14.000 Ver­ein or­ga­ni­siert. Je­des Mit­glied muss ab dem 21. Le­bens­jahr 3,80 Eu­ro an den DSB ent­rich­ten.

Eis­ho­ckey Der Deut­sche Eis­ho­ckey-bund (DEB) zieht von sei­nen et­wa 20.000 Mit­glie­dern kei­ne Ge­bühr ein. Aber je­der ak­ti­ve Spie­ler muss ei­ne Li­zenz er­wer­ben. Die Hö­he der Li­zenz­ge­bühr pro Sai­son be­trägt 20 Eu­ro.

Bas­ket­ball­beim Deut­schen Bas­ket­ball Bas­ket­ball Bund (DBB) ver­hält es sich ähn­lich. De­r­er­werb ei­nes Se­nio­ren-pas­ses kos­tet ei­nen Spie­ler 16 Eu­ro, die Spiel­päs­se sind nach Al­ter ge­staf­felt.

Tur­nen Der Deut­sche Tur­ner-bund (DTB) ist mit fast fünf Mil­lio­nen Mit­glie­dern der zweit­stärks­te Sport­ver­band in Deutsch­land, mit sei­nen Ein­nah­men durch Mit­glie­der aber eher am un­te­ren En­de plat­ziert. Der DTB er­hält sei­ne Mit­glieds­bei­trä­ge ab­hän­gig von ih­rer Grö­ße von sei­nen 22 Lan­des­turn­ver­bän­den. Pro Mit­glied flie­ßen in den Haus­halt des DTB cir­ca 66 Cent ein.

Fuß­ball­der mit mehr als sie­ben Mil­lio­nen Mit­glie­dern größ­te Sport­ver­band Deutsch­lands, der Deut­sche Fuß­ball-bund (DFB), be­kommt für sei­ne vie­len Mit­glie­der gar kei­ne­ge­bühr. Fuß­bal­ler ent­rich­ten ih­re Ab­ga­be nur an den je­wei­li­gen Lan­des­ver­band.

Vom Bund – das Bun­des­mi­nis­te­ri­um des In­nern ist für Sport­för­de­rung zu­stän­dig – er­hiel­ten die 55 Bun­des­sport­fach­ver­bän­de olym­pi­scher und nicht­olym­pi­scher Sport­ar­ten zu­sätz­lich zu ih­ren Ein­nah­men mehr als 70 Mil­lio­nen Eu­ro im Jahr 2018.

TEXT:DPA/FO­TO: AP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.