SC West kann mit ei­nem Sieg Ta­bel­len­füh­rer wer­den

Die Links­rhei­ni­schen tref­fen auf Spit­zen­rei­ter Frohn­hau­sen. Schwarz-weiß er­war­tet tem­pe­ra­ment­vol­len Geg­ner.

Rheinische Post – Düsseldorf Mitte/West/Ost/Nord/Süd - - DÜSSELDORF­ER SPORT -

(de­ha) Nach­dem Schwarz-weiß 06 zu­letzt zwei­fach in Fol­ge in der Fuß­ball-lan­des­li­ga ge­win­nen konn­te, folg­te am ver­gan­ge­nen Spiel­tag ge­gen den TV Jahn-hies­feld ein Rück­schlag. Das Team von Da­vid Breit­mar und Den­nis Wi­en­hu­sen ist durch die 1:3-Nie­der­la­ge ge­gen den Ta­bel­len­drit­ten in Rich­tung der Ab­stiegs­rän­ge ab­ge­rutscht und ran­giert ak­tu­ell auf Ta­bel­len­platz fünf­zehn. Vor der Par­tie ge­gen den SV Genc Os­man Duis­burg am Sonn­tag (15.15 Uhr, Ober­hau­ser Al­lee) steht Schwarz-weiß da­her be­reits wie­der et­was stär­ker un­ter Druck. Paul Breit­mar leg­te sei­nem Team aber be­reits im Vor­feld na­he, die Ta­bel­len­si­tua­ti­on zu­nächst ein­mal aus­zu­blen­den. „Für uns ist das Spiel ge­gen Genc Os­man ein Bo­nus­spiel“, stell­te er da­her klar. „Wir wer­den da ganz frei auf­spie­len und hof­fen, den Fa­vo­ri­ten als Un­der­dog är­gern zu kön­nen“. Hoff­nung macht dem Coach, dass er per­so­nell al­ler Vor­aus­sicht nach wei­test­ge­hend aus dem Vol­len schöp­fen kann. Zu­dem wuss­te die Mann­schaft zu­letzt von ih­rer Ein­stel­lung her zu über­zeu­gen. „Wenn wir am Sonn­tag ge­ne­rell noch et­was kon­zen­trier­ter und tech­nisch sau­be­rer spie­len, bin ich über­zeugt, dass wir Genc Os­man auch är­gern kön­nen“, ist sich Breit­mar da­her si­cher.

Nach dem sen­sa­tio­nel­len 3:0-Er­folg ge­gen Spit­zen­rei­ter Frohn­hau­sen schweb­ten die Ki­cker des Ra­ther SV auf Wol­ke sie­ben und ha­ben als Ta­bel­len­fünf­ter den Blick nach oben ge­rich­tet. Da ist Trai­ner Andre­as Ku­sel wäh­rend der Trai­nings­wo­che vor al­lem da­mit be­schäf­tigt, dass kei­ner sei­ner Ak­teu­re ab­hebt und sei­ne Schütz­lin­ge sich auf die nächs­te Par­tie am Sonn­tag (16 Uhr) beim Duis­bur­ger SV 1900 kon­zen­trie­ren. Der DSV ist nach drei sieg­lo­sen Par­ti­en (2:5 bei Schwarz-weiß, 0:0 ge­gen VFB Spel­dorf, 0:0 beim MSV Düs­sel­dorf ) un­ter Druck und ein ge­fähr­li­cher Geg­ner. Der RSV kann sei­ner De­fen­si­ve ver­trau­en: Sie ist mit nur vier Ge­gen­to­re in sie­ben Par­ti­en die bes­te der Li­ga. Und Rath hat noch ei­nen Best­wert: An­grei­fer Si­mon Deuß ist mit fünf Sco­r­er­punk­ten der bes­te Scor­ter der Lan­des­li­ga.

Der im­mer noch un­be­sieg­te SC West ist gut in Form, ver­kürz­te durch ein 4:1 ge­gen den SV Bur­gal­ten­dorf den Ab­stand auf Ta­bel­len­füh­rer VFB Frohn­hau­sen, der am Sonn­tag (15 Uhr, Rau­mer­stra­ße) nächs­ter Geg­ner ist. „Wir freu­en uns auf Frohn­hau­sen“, sag­te Co-trai­ner Mar­kus Kay im Vor­feld. „Es ist zwar erst der ach­te Spiel­tag, aber genau für sol­che Spit­zen­spie­le geht man doch in die Sai­son“. Vor der Spiel­stär­ke des Ta­bel­len­füh­rers warn­te Kay sei­ne Mann­schaft aus­drück­lich. „Frohn­hau­sen hat vor al­lem in der Of­fen­si­ve ei­ne enor­me Qua­li­tät“, so Kay. Ins­be­son­de­re vor dem Ex-pro­fi Is­sa Is­sa und Ke­vin Zam­kie­wicz, die bei­de zu­sam­men schon acht­zehn Tref­fer auf dem Kon­to ha­ben, müss­ten sie sich in Acht neh­men. Die West-of­fen­si­ve muss sich nach den jüngs­ten Ein­drü­cken auch nicht ver­ste­cken. Im­mer­hin tra­fen And­rej Hil­den­berg und Is­mail Ca­ki­ci ge­gen Bur­gal­ten­dorf je­weils dop­pelt.

Der MSV Düs­sel­dorf tritt am Sonn­tag (17 Uhr, Rött­gen­sta­di­on) beim FC Rem­scheid an und will sei­ne Ne­ga­tiv­se­rie von zu­letzt drei sieg­lo­sen Pflicht­spie­len (1:4 im Po­kal ge­gen den 1. FC Kle­ve, 0:4 in Frohn­hau­sen, 0:0 ge­gen den Duis­bur­ger SV 1900) be­en­den. Bei den Ber­gi­schen ist die Elf von Trai­ner De­niz Ak­dag Au­ßen­sei­ter und hofft auf ei­ne Über­ra­schung.

FO­TO: HOMÜ

Si­mon Deuß (links) ist ak­tu­ell bes­ter Scorer der Li­ga.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.